Wir auf Facebook Wir auf Instagram

Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Tauchreisen  Mosambik Tauchreisen Karibik Tauchreisen Südafrika Tauchreisen Malaysia Tauchreisen Palau und Yap
Tauchreisen Oman Tauchreisen Ägypten Tauchreisen Saudi Arabien Tauchreisen Indonesien Tauchreisen Philippinen Tauchreisen Galapagos Tauchreisen Papua Neuguinea
» Reiseberichte » Mexiko

Mi nuevo amor / Meine neue Liebe in La Paz

Autor: Kirsten Clahr - März 2017 - Fotos Beo Brockhausen


Es ist wirklich nicht schwer, sich bei einem Besuch in La Paz, Mexiko, neu zu verlieben. Denn einem charmanten Annäherungsversuch eines jungen, kalifornischen Seelöwen kann wohl kaum jemand widerstehen. Die Seelöwenkolonie umfasst ca. 400 Tiere, die auf den Inseln Los Islotes nördlich von La Paz leben

Die Ausfahrt dorthin von der örtlichen Marina dauert mit dem Schnellboot ca. 1,5 Stunden, vorbei an den tollen Stränden und türkisfarbenen Lagunen der Inseln des "Heiligen Geistes" Espiritu Santo.
Luke Inman von Cortez Expeditions, der gerade erst ein Buch über die Seelöwenpopulation veröffentlicht hat, weist uns ein. Er verspricht, dass wir mit den jungen Wilden viel Spaß haben werden. Sollte uns aber ein größerer Bulle unter Wasser anbellen, auf uns zu schwimmen und dicke Blubberblasen ausstoßen, will er seine Stärke demonstrieren. Mit ihm sollten wir uns dann besser nicht anlegen und ihm nicht direkt in die Augen schauen. Dann dreht er auch wieder ab und wird uns in Ruhe lassen.

Schon beim Abtauchen können wir die Schwimmkünste der Seelöwen beobachten. Sie umkreisen uns immer wieder, schießen wie Pfeile davon, um dann aus dem Nichts wieder aufzutauchen und uns zu erschrecken. Berührungsängste haben sie wirklich nicht. Drei junge Tiere nehmen mich dann auch gleich in die Mangel: einer zieht heftig an meinen Flossen, ein weiterer versucht sich am Reißverschluss meines Tauchanzuges und der dritte zupft erst am Band meines Tauchcomputers und anschließend solange an meiner Maske herum, bis es ihm gelingt, dass sie voll Wasser läuft!

Das Kokettieren der reizenden Tiere geht während des ganzen Tauchgangs weiter. Sie scheinen die Interaktion mit uns Tauchern wirklich zu lieben und einige genießen es sogar, hinter den Ohren gekrault zu werden. Den Höhepunkt ihrer Verführungskünste erreichen sie aber, wenn sie uns mit ihren treuen Kulleraugen aus nächster Nähe anblicken - die Verzauberung ist gelungen!

Die Seelöwen sind selbstverständlich die Attraktion von La Paz. Nach 2 aufregenden Tauchgängen wird ein Stopp an einem schönen Strand der Espiritu Santo Inseln in einem Camp eingelegt, wo es für alle ein Mittagessen gibt und man ein wenig relaxen kann.
Aber die Sea of Cortez hat noch weitere Höhepunkte zu bieten: die Sandbank vor der Stadt ist ein Hotspot für Walhaie. Besonders zwischen Oktober und April sind die Chancen sehr hoch, ihnen zu begegnen.

Wir können auf einer 3 Stunden Ausfahrt im März ca. 6 verschiedene Walhaie beobachten. Der Biologe Jay Gittens, der die Haie erforscht, gibt zusätzlich viele Informationen und erklärt, an welchen Merkmalen die Wissenschaftler Tiere wieder erkennen können.

Auch Wracktauchgänge sind möglich, doch wir entscheiden uns lieber für einige Makrotauchgänge. An Whale Island finden wir verschiedene Nacktschnecken, Blennys und Gobys. Aber auch Kaiserfische, Skorpionsfische und kleine Schwärme sind da.

Wir haben uns in La Paz im Zentrum bei Privatleuten einquartiert. Extratour bietet sowohl Privatunterkünfte als auch Pensionen an. Wer es komfortabler sucht, kann ein schickes Hotel in der Marina buchen, ist dann aber vom Zentrum mit all seinen Attraktionen weiter entfernt. Der Vorteil der Pensionen ist die zentrale Lage, so kann man das quirlige Leben Mexikos hautnah erleben.

Die Sonnenuntergänge am Malecon locken sowohl Touristen als auch Mexikaner auf die Uferpromenade. Am Abend ist hier immer irgendetwas los. Ich genieße es, verschiedene Restaurants und Bars auszuprobieren. La Paz bietet von einfachen mexikanischen Lokalen bis hin zu Toprestaurants eine gute Auswahl. Nicht verpassen: die Eisdiele La Fuenta auf dem Malecon - hier gibt es viele Sorten Eis in bester Qualität!

Und wer nun neugierig geworden ist, kann sich unserer Gruppenreise im November 2018 anschließen. Zur besten Reisezeit geht es in den Nationalpark Cabo Pulmo und nach La Paz. Kirsten Clahr hat vor Ort schon Vorbereitungen mit einigen tollen Überraschungen für diese Tour getroffen. Bei Interesse bitte Kirsten bei Extratour kontaktieren!

extratour-Newsletter

 

Angebot des Monats

Ägypten

M/Y Red Sea Explorer

20% Rabatt auf den Schiffspreis am 21.11.19

 

extratour

Tauchreisen, Individualreisen und Kulturreisen weltweit
Nikolaistraße 30
37073 Göttingen

Telefon: +49-551-42664
Fax: +49-551-44077
e-Mail: info@extratour-tauchreisen.de


Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 09:00 – 18:00 Uhr
Samstag: 10:00 – 12:00 Uhr


Facebook Button