Wir auf Facebook Wir auf Instagram

Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Tauchreisen Oman Tauchreisen Ägypten Tauchreisen Saudi Arabien Tauchreisen Indonesien Tauchreisen Philippinen Tauchreisen Galapagos Tauchreisen Papua Neuguinea
Tauchen Mosambik Tauchen Karibik Tauchen Südafrika Tauchen Malaysia Tauchen Palau und Yap
Tauchen Oman Tauchen Ägypten Tauchen Saudi Arabien Tauchen Indonesien Tauchen Philippinen Tauchen Galapagos Tauchen Papua Neuguinea
» Reiseberichte » Mexiko

Das Unterwasserballett der Heringe

Autor: Kirsten Clahr - November 2018/Fotos Beo Brockhausen


Es müssen Millionen von kleinen Heringen sein die sich hier rund um die Los Islotes Inseln nördlich von La Paz in Mexiko versammelt haben und ein einzigartiges Ballett aufführen. Eigentlich sind ja kalifornische Seelöwen hier die Attraktion. Doch die kleinen Silberlinge liefern eine derart synchrone Choreografie, dass selbst die verspielten Seelöwen zunächst in den Hintergrund geraten.

Wir sind mit unserer Gruppe 8 Tage lang in der quirligen Hafenstadt La Paz in privaten Unterkünften untergebracht. Herrlich, um den Ort, die Bars und Restaurants sowie das geschäftige Treiben auf dem Malecon zu erleben. Das kleine Städtchen ist der Ausgangspunkt, um die berühmte Seelöwenkolonie der Los Islotes Inseln zu erkunden.

Die Inseln liegen per Speedboot ca. 1,5 Stunden entfernt. Hier leben ungefähr 400 Tiere, die uns schon bei Ankunft mit ihrem Gebrüll und Bellen begrüßen. Unter der Wasseroberfläche bezaubern uns die verspielten Jungtiere mit akrobatischen Schwimmkünsten, ihrer Spielfreude und ihren Blicken mit verführerischen Kulleraugen.

Ein ganz besonderes Schauspiel liefern uns aber dei riesigen Heringschwärme. Die gesamten Felsinseln sind von ihnen umzingelt. Im Sonnenlicht dicht unter der Wasseroberfläche glitzern sie wie kostbare Juwelen und bilden ständig neue Formationen.

Wo der Tisch so reichlich gedeckt ist, finden sich selbstverständlich auch die unterschiedlichsten Räuber ein. Neben den Seelöwen, die immer wieder die Heringskugeln durchbrechen, schießen von oben Pelikane und Kormorane in die Schwärme und versuchen, einen Leckerbissen zu ergattern. Zustätzlich jagen Barsche, Grunzer und Bonitos die kleine Fische und beeinflussen somit immer wieder die künstlerische Umsetzung des Unterwasserballetts.

Ich könnte stundenlang zusehen, werde aber immer wieder vom Zerren an meinen Flossen abgelenkt. Kleine Seelöwen verlangen nach meiner Aufmerksamkeit. Einige lieben es, Seesterne aufzulesen und mit ihnen zu spielen. Seesterne haben hier wirklich kein ruhiges Dasein.

Für Abwechslung sorgen weitere Tauchplätze in der Region. Es gibt einige Wracks, schöne Riffe mit Fischschwärmen, Schildkröten und vereinzelten Seelöwen. Am Tauchplatz La Reina haben sich in diesen Sommermonaten nach jahrelanger Abwesenheit wieder große Mantas eingefunden. Im November bei unserem Besuch war die Manta Saison allerdings gerade vorbei.

Doch eine weitere Attraktion von La Paz können wir in vollen Zügen genießen. Unweit der Promenade von La Paz kann man zwischen Oktober und April Walhaie beobachten. Wir sind mit Jay Gittens, einem Marinebiologen unterwegs, um die größten Fische im Meer aufzuspüren. Es dauert auch nicht lang, bis der erste sich blicken lässt. Man muss ganz schön Power haben, um schnorchelnd mit den Schwimmern mithalten zu können.

Wie gut, dass nach diesem sportlichen Einsatz diverse Restaurants in La Paz ausreichend Stärkung für uns parat haben. Das Angebot ist vielfältig: von einfachen Lokalen bis hin zu schicken Restaurants ist alles vorhanden. Das beste Eis seit Jahren habe ich auf dem Malecon in der Eisdiele La Fuenta genossen!

Jacques Cousteau hat die Sea of Cortez einst das Aquarium der Welt genannt. Uns wurden hier wunderbare Erlebnisse ermöglicht: tauchende Kormorane, verspielte Seelöwen, der größte Fisch der Ozeane und ein kunstvolles Aqua-Ballett. Wirklich eine perfekte Inszenierung!

extratour-Newsletter

 

Angebot des Monats

Ägypten

M/Y Red Sea Explorer

20% Rabatt auf den Schiffspreis am 21.11.19

 

extratour

Tauchreisen, Individualreisen und Kulturreisen weltweit
Nikolaistraße 30
37073 Göttingen

Telefon: +49-551-42664
Fax: +49-551-44077
e-Mail: info@extratour-tauchreisen.de


Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 09:00 – 18:00 Uhr
Samstag: 10:00 – 12:00 Uhr


Facebook Button