extratour News Mai 2020 ... Wunderwelten der Meere
Hallo Liebe TaucherInnen,
die Covid-19 Pandemie hat auf uns alle Auswirkungen und leider müssen wir aufgrund der aktuellen Lage nun auch alle Reisen im Mai absagen. Wir gehen hierbei nach Abreisedatum vor und setzen uns mit allen betroffenen Kunden in Verbindung, um Lösungen zu erarbeiten. Wir möchten aber auch einen Ausblick auf wieder erfreulichere Zeiten geben und informieren daher auch über die derzeitigen Neuigkeiten einiger unserer Partner. Noch kurz vor den Reisebeschränkungen war Extratour Chefin Kirsten Clahr mit einer kleinen Gruppe auf den Bahamas zum Haitauchen unterwegs. Sie berichtet hier über die hautnahen Kontakte mit den großen Räubern.
Wir wünschen allen unseren Kunden und Partnern beste Gesundheit.
Ihr Extratour Team aus Göttingen
Kirsten Clahr, Stefanie Hartdegen, Jakub Krajnik, Katharina Hoffmanm, Antonia Dietrich und Monika Beushausen
Video zur Extratour Tauchsafari Bahamas mit Shark Explorers:
Lieben Sie Haie genauso wie wir? Dann schauen Sie sich hier das Filmchen von Kirsten Clahr an. Unsere exklusive Tour an Bord des Katamarans der Haiexperten von den Shark Explorers führte uns im Februar und März an die legendären Plätze Tiger Beach und nach Bimini, wo wir den großen Hammerhaien begegnen durften.
» Details
Tolle Rabatte für die Zeit nach der Krise: Worldwide Dive & Sail
Die Flotte der Master Liveabaords und Siren Fleet bereitet sich schon auf neue Buchungen vor und bietet attraktive Angebote, um bereits jetzt sorgenfrei eine neue Reise zu buchen:
Wer jetzt eine Tauchsafari der Flotte bucht, muss für die nächsten 2 Monate keine Anzahlung leisten. Somit fallen auch keine Stornierungskosten in dieser Zeit an.
Für Trips im Jahr 2020 gibt es einen Rabatt auf den Schiffspreis von 30%.
Für Trips zwischen 2021 - 2024 gibt es einen Rabatt auf den Schiffspreis von 20%.
» Details
Reisetipp El Hierro - Tauchen im Marinereservat Mar de las Calmas:
Wie wäre es mit einer Reise auf die abgelegene Insel El Hierro? Touristenmassen sind hier ein Fremdwort und wenn Reisen wieder möglich ist, sind die Kanarischen Inseln in Europa recht schnell zu erreichen.
Tolle Natur und traumhafte Tauchplätze - ein Topziel, das fast vor unserer Haustür liegt!
» Details
Bahamas: neuer Katamaran bei den Shark Explorers:
Die Shark Explorers auf den Bahamas haben aufgerüstet: ab sofort steht für unsere Tauchsafaris dort ihr neuer Katamaran Great White zur Verfügung. 4 Doppelkabinen mit eigenem Bad für Gäste bieten mehr Platz als bisher. Das Schiff ist im März überführt worden und ist bereit für den Empfang abenteuerlustiger Taucher. » Details
Big Bahama Mamas: Tauchsafari mit den Shark Explorers von Kirsten Clahr / Fotos: Beo Brockhausen u. Kirsten Clahr
"Emma! Emma!" Brocq hat seinen Lungenautomaten aus dem Mund genommen und trotz der gurgelnden Begleitgeräusche kann ich ihn verstehen. Emma, die wohl bekannteste Tigerhaidame am Tiger Beach gibt uns die Ehre. Sie ist mit ihren 4m und ihrem massiven Körper wirklich eine imposante Erscheinung.
Aber auch die anderen ca. 10 anwesenden Tigerhaie sind nicht weniger beeindrucken - besonders dann, wenn sie sich gleich zu 3. oder 4. der Köderbox nähern und so nah an die Taucher kommen, dass sie an den Domport der Kamera stoßen! Ich bin mit einer kleinen Gruppe von Hailiebhabern auf die Bahamas gereist, um den charismatischen Tigerhaien und den bizarr aussehenden großen Hammerhaien zu begegnen.
Unseren Organisator für dieses Unternehmen habe ich sorgfältig ausgewählt: seit vielen Jahren arbeiten wir schon mit dem Expertenteam der Shark Explorers in Südafrika zusammen. Mittlerweile haben Morne Hardenberg, Brocq Maxey und Lili Wagner ihre Aktivitäten auch auf die Bahamas verlagert. Mit ihrer großen Erfahrung im Umgang mit Haien sind sie für mich der perfekte Partner.
Wir sind mit einem Katamaran unterwegs, maximal 6-8 Gäste befinden sich an Bord. Und das bedeutet: Exklusivität, Individualität und Flexibilität. Beste Voraussetzungen also für eine gelungene Tauchsafari zu den großen Räubern der Bahamas. Wir sind in West End auf der Insel Grand Bahama gestartet.
Als wir nach 2 Stunden den Tauchplatz Tiger Beach erreichen, fällt das erste Briefing besonders ausführlich aus. Sicherheit hat oberste Priorität und wir bekommen ganz genaue Anweisungen für die Interaktionen mit den Haien. Es sind immer 2 Crewmitglieder im Wasser, um die Situation im Auge zu behalten. Beim ersten Tauchgang sollen wir uns ganz auf die Haie konzentrieren und ihr Verhalten beobachten.
Brocq richtet sich an die Fotografen und Videofilmer: "Ihr werdet ausreichend Gelegenheit bekommen, gute Fotos zu schießen. Doch heute nutzt erst einmal die Chance, Euch an die hautnahen Haikontakte zu gewöhnen." Er sollte Recht behalten. Auch wenn uns das Wetter 2 Tage lang einen Strich durch die Rechnung macht und wir vor starkem Wind in einer Marina Schutz suchen müssen, bleiben uns viele, tolle Tauchgänge, bei denen wir ins Auge der Spitzenprädatoren blicken können.
Auf einer Tiefe von nur 8-10 Metern dürfen wir ohne zeitliche Begrenzung neben Tigerhaien auch karibische Riffhaie, Bullenhaie und Zitronenhaie beobachten. Unsere kleine Gruppe ist begeistert! Nach einem letzten Vormittag am Tiger Beach wird die Ausrüstung fest verstaut und dann die Segel gesetzt. Unser nächstes Ziel ist Bimini.
Die Inseln erreichen wir nach ca. 13 Stunden Überfahrt in der Nacht. Als wir am nächsten Morgen aus den Kabinen klettern, duftet bereits der Kaffee und für unsere Freunde unter der Wasseroberfläche wird bereits eine Duftspur aus Fischresten gelegt. Die Stars von Bimini sollen angelockt werden: große Hammerhaie! Am Boot tummeln sich bereits Unmengen an Ammenhaien, als Brocq größere Schatten entdeckt."Zwei Hammer sind schon da, Ihr könnt Euch fertig machen und ab in den großen Pool!" Crew Mitglied Drew befindet sich schon mit der Köderbox in 10 Metern Tiefe auf einer Sandfläche.


 

Die Sicht ist hervorragend. Immer mehr Hammerhaie nähern sich. Wir sind erstaunt, wie wendig sie sind und wie schnell sie sich bewegen können. Sie zählen zu den größten Exemplaren der Hammerhaifamilie. Große Hammerhaie können zwischen 5,5 - 6 Meter groß werden!
Nachdem wir uns den ganzen Vormittag mit Hammerhaien vergnügt haben, besuchen wir am Nachmittag Alice Town auf Nord Bimini. Der lässige Ort überzeugt uns mit seiner äußerst entspannten Atmosphäre. Wir decken uns im örtlichen Liqueur Shop mit Nachschub ein, genießen ein Getränk in der Sharky Bar und gehen dann wieder an Bord, wo schon die Vorbereitungen für das Abendessen laufen: heute gibt es frisch gefangenen Lobster vom Grill!
Brocq bespricht mit uns die weiteren Tauchgänge. Da am nächsten Morgen noch weitere Tauchboote bei den Hammerhaien zu erwarten sind, schlägt er einen anderen Spot vor, der von keinem der anderen Boote angefahren wird. Eine gute Entscheidung. An dem schönen Riff tauchen wir mit vielen karibischen Riffhaien, einer Schildkröte, Rochen, Schwarznasenhaien und entdecken die hübschen Flamingozungen auf Weichkorallen. Nach dem Mittagessen fahren wir wieder zu den Hammerhaien und haben sie dann ganz für uns alleine!
Die Shark Explorers haben noch weitere Highlights für uns geplant. Wir fahren zu einer der vielen kleinen unbewohnten Inseln, wo wir den Sundowner an einem herrlich einsamen Strand genießen. Im flachen Wasser - mit Maske und Schnorchel ausgerüstet - werden wir dort von Unmengen an Stachelrochen umzingelt. Supertoll!
Nach 10 erlebnisreichen Tagen an Bord mit jeder Menge Spaß sind die Speicherkarten voll und wir alle sind uns einig: die Bahamas sind der HAI-HOTSPOT auf unserem Planeten!

 

Sollten Sie unseren Newsletter nicht wünschen, können Sie ihn » hier abbestellen.

Extratour Tauch- & Kulturreisen GmbH, Nikolaistraße 30, 37073 Göttingen, Telefon: 0551-42664, Fax: 0551-44077, e-Mail: info@extratour-tauchreisen.de