extratour News Dezember 2014 ... Wunderwelten der Meere

Hallo Liebe TaucherInnen,

schon ist die Weihnachtszeit da und der letzte Monat des Jahres angebrochen. Unser neuer Katalog ist frisch aus der Druckerei eingetroffen und unser Team steckt bereits in den Vorbereitungen zur boot Messe, die wie jedes Jahr im Januar in Düsseldorf stattfindet. Für das nächste Jahr sind einige spezielle Touren geplant. Und wer noch auf der Suche nach einem geeigneten Reiseziel ist, lässt sich vielleicht von Kirsten Clahrs Reisebericht überzeugen, mal eine Reise nach Kuba anzutreten!
Wir wünschen ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen schwungvollen Start ins neue Tauchjahr 2015!
Ihr Extratour Team
Kirsten Clahr, Stefanie Hartdegen, Antonia Dietrich, Merle Rakowski, Sarah Koch, Monika Beushausen und Jakub Krajnik

 

Geheimnisse der Tiefe 2015 - der neue extratour Katalog ist da!
Sicherlich verbergen sich in den Tiefen der Ozeane noch immer viele Geheimnisse. Einige davon wollen wir in unserem neuen Katalog enthüllen. Im Zeitalter von Multimedia hat der neue extratour Tauchreisekatalog auch noch eine Besonderheit vorzuweisen: mit der App von Print Live können sich unsere Kunden einige schöne Unterwasserfilme oder auch Diashows zu unseren weltweiten Zielen direkt auf dem Smartphone ansehen.
Sie können den Katalog mit der Preisliste ab sofort kostenfrei bestellen.
Der Sieger des Fotowettbewerbs ist Thomas Heckmann. Sein außergewöhnliches Buckelwalfoto verschönert nun unseren Titel! Herzlichen Glückwunsch an den Gewinner!!!

» Details
Chao Magda!
Unsere Mitarbeiterin Magdalena Derda hat uns leider verlassen, um Ihr Glück in Ecuador zu suchen und zu finden! Wir bedanken uns für Ihre tolle Mitarbeit bei uns und wünschen Ihr alles Gute in der neuen Heimat.
Jakub Krajnik
ist unserem Team Mitte November 14 beigetreten und absolviert bei uns eine Ausbildung zum Tourismuskaufmann. Zuvor hat er 8 Jahre lang Deutsche Philologie und Philosophie studiert und hat auch bereits ein Jahr in Australien verbracht. Als sportlich aktiver Mensch freut er sich schon auf seinen Tauchkurs, den er in Kürze machen wird.
boot Messe 2015 - wir sind wieder da!!!
Die boot Messe in Düsseldorf findet vom 17.01. - 25.01.15 statt. Und wie schon seit vielen Jahren, werden wir wieder mit unserem eigenen Stand vertreten sein. Wir sind in Halle 3, am Stand B 70.  Mit dabei sind Rebecca Johansson von den Malapascua und Kerikite Exotic Resorts auf den Philippinen, die Managerin des Casa Mia Resorts der Einheimischen Insel Mathiveri auf den Malediven, Alexander Franz vom Prince John Dive Resort auf Sulawesi/Indonesien und der Hai-Experte und preisgekrönte Kameramann Morne Hardenberg von den Shark Explorers aus Südafrika. An 3 Tagen (erster Sonntag, Donnerstag und Freitag) wird zudem unser Agent Marcus Trerup aus Mosambik anwesend sein, um unseren Kunden Fragen zu diesem schönen Reiseziel zu beantworten. Wir freuen uns auf 9 spannende Tage in Düsseldorf und Ihren Besuch!
Sonderreise für Profifotografen mit Gerald Nowak inkl. Walschnorchelgenehmigung
In Verbindung mit unserem Partner Norberto Diver können wir die Genehmigung zur Walbeobachtung im Meer für Fachleute beantragen. Voraussetzung sind Nachweise über die Absichten der Unterwasserbeobachtung und über Erfahrung mit frei lebenden Meerestieren. Alle veröffentlichten Beiträge müssen nach Abschluss der Arbeit bei der zuständigen Behörde vorgelegt werden.
Unsere 10 Tage Reise findet vom 03.06. - 13.06.15 statt. Fragen Sie uns nach freien Plätzen, denn es können nur 3 weitere Personen mitfahren!
» Details
Winterspecial in den Eco Diving Villages Ägypten:
Im Marsa Shagra, Marsa Nakari und Wadi Lahami kommen Sie von Januar bis März in den Genuss eines attraktiven Winterrabattes. Warum also nicht in den ungemütlich kalten Monaten mal kurz in die warme Sonne entfliehen?
Für Aufenthalt wischen 01.01. – 24.03.15 erhalten Sie 15% Rabatt auf Unterkunft und Tauchen.
» Details
Frohe Weihnachten und alles Gute für 2015
wünscht das gesamte Team von extratour Tauchreisen:
Kirsten, Steffi, Merle, Sarah, Antonia, Jakub und Moni.
Fidel(e)s Kuba - ein Bericht von Kirsten Clahr
Hola Amiga - an diese Begrüßung gewöhne ich mich schnell und werde gleich von der freundlichen und scheinbar stets guten Laune der Kubaner angesteckt. Natürlich habe ich vor, mir diesen Ort karibischer Lebensfreude genauer anzusehen. Zunächst aber einmal bin ich zum Tauchen hier. Denn das Naturparadies mit dem klangvollen Namen Jardines de la Reina zählt zu den Tauchhöhepunkten der Insel. In den Gärten der Königin möchte ich mich davon überzeugen, ob die Versprechungen naher Haibegegnungen sich bewahrheiten.
Ich habe eine Tour mit der Avalon I gewählt. Das komfortable Safarischiff startet im Hafen von Jucaro, den ich nach einer bequemen Busfahrt (7 Stunden) von Havanna aus erreiche. Dort angekommen, kann ich gleich meine Kabine mit geräumigem Badezimmer beziehen und mir - während ich den obligatorischen Mojito schlürfe - auf der Überfahrt den Wind um die Ohren sausen lassen. Bei Ankunft an den Mangroveninseln in den Gärten der Königin wird die Avalon an einem geschützten Platz fest verankert und das Tauchprogramm mit der Crew besprochen. Täglich werden wir nun 3 Tauchgänge machen. Doch heute genieße ich erst einmal das leckere vielseitige Abendessen (Fisch, Huhn, Krabben, Languste, Reis, Gemüse....). Das Plätschern der Wellen begleitet mich in den Schlaf.

Am Morgen erscheint das Tauchboot mit gefüllten Flaschen an der Avalon und es geht los. Bei meiner Rückwärtsrolle plumpse ich gleich auf den ersten Hai! Es ist ein karibischer Riffhai. Und er wird nicht der einzige bleiben. Schon beim ersten Tauchgang begleiten uns die Haie und sind während der gesamten Stunde immer wieder in unserer Nähe. Die Riffe sind in Topzustand, überall wiegen sich Weichkorallen und Gorgonien in der leichten Dünung. Insgesamt ist das Tauchen sehr einfach. Es gibt kaum Strömung, die Sicht meist gut und beim Austauchen unter dem Boot umkreisen uns sogar Seidenhaie!

In den folgenden Tagen begegnen mir an den üppigen Riffen Rochen, Ammenhaie, große Zackenbarsche, Tarpune, Schwärme bunter Rifffische und Schildkröten. Die Haie zeigen nun wirklich keine Scheu, oftmals versuchen sie sogar, in die kleine GoPro Kamera zu beißen... - nun, die sieht ja auch einem Fisch sehr ähnlich! An Tauchplätzen wie Coral Negro I und II sind sicher bis zu 25 Haie anwesend, hier ist richtig was los. Aber auch die Zackenbarsche sind neugierig oder lassen sich ganz nah an einer Putzerstation ablichten. Die Tauchplätze sind ein Paradies für Fotografen und Videografen.

Ich frage unseren Tauchguide André, ob er mir denn auch eine Begegnung mit einem Krokodil ermöglichen kann. Kein Problem, meint er und wir fahren mit dem Boot in die Mangroven. Nun ruft er laut: Niño, Niñoooooooooo! Kurze Zeit später erscheint tatsächlich das Urzeitvieh und beäugt uns. Sofort bin ich im Wasser und nähere mich vorsichtig. Von da an bekomme ich den Namen Croc Lady. Welch eine Begegnung!

Nach einer erlebnisreichen Woche mache ich mich auf den Weg nach Trindiad. Die Stadt ist bekannt für ihre grandios restaurierten Kolonialbauten, vor allem aber gilt sie auch als Zentrum der Musik: Traditionelle Trova und Son Musik sowie swingende Salsa Rhythmen sind überall zu hören. Ich genieße es, durch die Stadt zu schlendern, die Bauwerke zu bewundern, der Musik zu lauschen oder mit einigen Menschen zu plaudern. Pferdekutschen, alte amerikanische Autos aber auch Gauchos hoch zu Ross sind immer unterwegs.
Mein letzter Stopp ist Havanna - auch hier pulsiert das Leben! Wenn man sich einfach mal ins Café am Plaza Vieja setzt, kann man  kurioses Gauklertum erleben: hier tanzt eine alte Frau mit einem Handtuch, bunt verkleidete Leute laufen auf Stelzen vorbei, ein Mann führt dressierte Dackel vor, ein anderer läuft mit einer Ratte auf dem Kopf herum und gleichzeitig findet der Sportunterricht einer Schule statt. Ja, das ist Havanna!
Ich verbringe 2 Tage in der Metropole und genieße das bunte Leben. Plakate oder Zeichnungen des Revolutionshelden Che Guevara findet man an fast jeder Straßenecke. Am Abend muss ich selbstverständlich bei Mama Ines essen gehen. In diesem Restaurant wurden schon viele berühmte Linke bekocht, darunter Jane Fonda, Jack Nicholson und natürlich Fidel Castro höchstpersönlich! Anschließend ist wieder Musik angesagt: ein Konzert von Buena Vista Social Club findet gleich in einer Bar ein paar Schritte von meinem Hotel entfernt statt. Das darf ich mir nicht entgehen lassen!
Am schönsten ist Havanna am frühen Morgen, wenn die Touristenbusse aus Varadero noch nicht eingetroffen sind. Dann laufe ich langsam durch die schmalen Gassen, beobachte die Menschen und bestaune die schon restaurierten Gebäude. Aber auch die Häuser, die noch nicht renoviert wurden, haben einen gewissen Charme. Ich bin mir sicher, dass ich bald noch einmal hierher reise, denn Kuba hat noch viele andere schöne Gegenden, die ich besuchen möchte. Und wie es sich für Kuba gehört, fahre ich in einem 1953er pinkfarbenen Chevrolet zurück zum Flughafen!

Sollten Sie unseren Newsletter nicht wünschen, können Sie ihn » hier abbestellen.

Extratour Tauch- & Kulturreisen GmbH, Nikolaistraße 30, 37073 Göttingen, Telefon: 0551-42664, Fax: 0551-44077, e-Mail: info@extratour-tauchreisen.de