extratour News Mai 2014 ... Wunderwelten der Meere

Hallo Liebe TaucherInnen,
der Mai ist gekommen und mit ihm einige tolle Frühjahrs- und Sommerangebote für großartige Reiseziele. Im September werden wir wieder auf der InterDive in Friedrichshafen vertreten sein und haben interessante Partner auf unserem Stand. Auch von den Extra Divers gibt es Neuigkeiten: sie übernehmen nun das Tauchsafarischiff Liburan Paradise in Indonesien!
Unser Reisebericht entführt Sie in das Land des Steingeldes: auf die Pazifikinsel Yap. Wir danken Valerija S. Vlasov und Gorden Klisch für den schönen Bericht mit fantastischen Bildern.
Viel Spaß beim Planen Ihres nächsten Reiseabenteuers wünscht 
Ihr extratour Team aus Göttingen
Kirsten Clahr, Kristin Preuß, Magdalena Derda, Linda Wollert, Annabel Höhn und Monika Beushausen 

Neu im Programm: Tauchsafaris Malediven mit der MV Orion
Mit dem brandneuen Schiff der Extraklasse bieten wir 1 und 2 Wochen Tauchsafaris zu den besten Tauchplätzen der Malediven an. Das elegante Holzschiff ist hervorragend ausgestattet. Die Touren werden auf die Jahreszeiten abgestimmt, um den Gästen die Chancen auf Sichtungen von Mantas oder Walhaien zu erhöhen.
» Details
Azoren - Wale, Delfine, Blauhaie, Mobulas
Kirsten Clahr hat ein Video über ihre Begegnungen im Atlantik vor der Azoreninsel Faial zusammen gestellt.
Viel Spaß beim Anschauen.
Es gibt übrigens auch in diesem Sommer noch vereinzelt Flugplätze auf die Azoren...
» Details
InterDive 2014
Nach der erfolgreichen Premiere der neuen Tauchermesse im letzten Jahr freuen wir uns, auch in diesem Jahr wieder mit einem Stand in Friedrichshafen dabei zu sein. Die InterDive findet vom 18.09. - 21.09.14 am Bodensee statt. Partner auf dem extratour Stand sind in diesem Jahr All West Aparment & Diving aus Curaçao als auch Sam´s Tours aus Palau. Merken Sie sich den Termin schon einmal vor. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!
» Details
Oman - die Straße von Hormuz erkunden!!!
In den Sommermonaten wird die Saman Explorer in den äußersten Norden des Landes verlegt, um die Tauchplätze der Musandam Halbinsel zu erforschen! Wir bieten im August 3 Sondertouren an.
1 Woche Tauchsafari gibt es schon ab EUR 1.939,-
inkl. Flüge, Flugsteuern, Transfers, Tauchsafari, Vollpension, Tauchen
» Details
SHARKAHOLIC EXPEDITION Fotoworkshop mit Gerald Nowak 2015
Eine Expedition mit dem Schwerpunkt Blauhaie, Makohaie, Siebenkiemer Kuhhaie und Weiße Haie, dazu erleben Sie die zauberhafte Tierwelt und Landschaft Südafrikas über Wasser! Der Fotograf Gerald Nowak gibt Tipps für Anfänger und fortgeschrittene Fotografen. Erleben Sie die einmalige Gelegenheit unter Anleitung tolle Haiaufnahmen zu machen. Denn südafrikanische Haie sind alles andere als scheu!!!
Es sind nur noch wenige Plätze für diese außergewöhnliche Reise verfügbar!!!
» Details
Sommerangebot für die Malediven: Casa Mia Resort Mathiveri
Das kleine Tauchresort auf der Einheimischeninsel Mathiveri im Nord Ari Atoll bietet einen klasse Sommerrabatt an:
im Reisezeitraum 10.05. - 31.07.14 gibt es 20% Rabatt auf den Paketpreis im Casa Mia Resort
1 Woche im Doppelzimmer Standard mit Vollpension, Speedboottransfer und 12 Tauchgängen
kostet dann pro Person statt EUR 1.086,- nur EUR 869,- (zzgl. Flug)
» Details
Indonesien: Extra Divers übernehmen die MY Liburan Paradise
Exklusivität ist garantiert: denn die Liburan Paradise fährt als einziges Schiff die Tauchgebiete der Nordmolukken um Halmahera und Ternate an. Es gibt verschieden lange Turns, in der Regel sind es 7 Nächte, 10 Nächte oder 14 Nächte an Bord des Schiffes. Entdecken Sie mit uns eine prachtvolle unberührte Unterwasserwelt in einem abgelegenen Gebiet. Zur Einführung gibt es 10% Sonderrabatt auf einige ausgewählte Termine.
Beispiel: 22.08. - 04.09.14 pro Person ab EUR 3.145,-
inkl. Flüge nach Jakarta, Flugsteuern, Inlandsflüge nach Ternate, 10 Nächte an Bord in einer Standardkabine mit Vollpension und Tauchen
» Details
Ägypten: Buddy Special
Auf unseren beliebten Tauchsafarischiffen Firebird und Thunderbird wird auch in diesem Sommer wieder ein attraktives Special für 2 gemeinsam reisende Personen angeboten:
Bei Buchung ab 2 Personen erhält die jeweils 2. Person 20% Ermäßigung auf den Safaripreis!
Gültig für alle Neubuchungen ab 16.04.14 und Abfahrt im Zeitraum: 05.06. - 25.09.2014
» Details
Indonesien - Trauminseln zum Sonderpreis
Wer eine Kombination aus Nabucco und Nunukan zu bestimmten Terminen bucht, erhält 2 Nächte umsonst!
Erleben Sie schöne Tauchgänge in Ost Kalimantan und genießen den individuellen Service auf beiden Trauminseln.
2 Wochen gibt es dann schon pro Person ab EUR 2.277,-
» Details
Yap - im Reich der Haie und Mantas von Valerija S. Vlasov & Gorden Klisch
Urlaub, was nun? Man möchte so viel sehen, aber alles auf einmal geht nicht. Also überlegt man und recherchiert, wo man seinem Traum am nächsten kommt. Auf dieser Reise waren unsere Objekte der Begierde Großfische, genauer gesagt, Manta Rochen und Haie jeglicher Art. Nach einigem Hin und Her kamen wir auf die Insel Yap – und genau dort fanden wir auch, was wir suchten!  Der Teilstaat Yap bildet gemeinsam mit drei weiteren Inselregionen die unabhängige Inselnation der Föderierten Staaten von Mikronesien. Da die Distanz zwischen Deutschland und Mikronesien mit ca. 12.000 km nicht gerade ein Katzensprung ist, entschieden wir uns bereits vorab dazu, zwei ganze Wochen auf Yap zu bleiben, damit neben dem Tauchen die Entspannung nicht zu kurz kam. Nach einer langen Anreise wurden wir am Flughafen in Yap herzlichst empfangen und von einer Inselgrazie mit Blumen beschenkt…Unser Transfer zum Manta Ray Bay klappte hervorragend und wir durften uns - ohne lange Eincheck-Prozedur - erst mal Schlafen legen. 

Besonderes Highlight im Februar bietet die Paarungszeit der Mantas, in der man mit etwas Glück mitbeobachten kann, wie sich die Tiere zu ihren Paarungstänzen zusammenfinden und sich dabei ausgelassen jagen und Loopings durchs Wasser drehen.
Die Riffe um die Insel beherbergen die herrlichsten Hartkorallengärten, die man sich nur vorstellen kann, teils sanft und teils steil abfallend in die Tiefe des Pazifischen Ozeans. Doch, wie gesagt, wir waren ja hautsächlich wegen den sanften Riesen da – und die bekamen wir fast jeden Tag zu sehen– bei Tauchgängen bis zu 100 Minuten! Für die Manta-Sichtungen konzentrierten wir uns auf die Manta-Putzer-Station auf der westlichen Seite der Insel: Der sogenannte „Stammtisch“ liegt in einem weitläufigen Kanal – der sich im weiteren Verlauf verjüngt und als „German Channel“ die Ost- mit der Westseite der Insel verbindet. Hierbei handelt es sich um ein Hartkorallengarten-Plateau, das aus einer Tiefe von ca. 20 Metern bis auf zirka 5 Meter unter die Wasseroberfläche empor ragt. Generell hält man sich auch den ganzen Tauchgang auf einer Tiefe von 7-5 Metern auf; die Guides postieren die Taucher um das Plateau herum, so dass diese die Mantas hautnah beim Putzen-lassen beobachten können.Eigentlich haben wir in unseren 12 Tauchtagen fast jeden zweiten Tag beim Stammtisch „vorbei geschaut“ und wurden mit atemberaubenden Manta Beobachtungen entlohnt. Selten bekommt man die friedlichen Riesen - mit immerhin 4 bis 6 Metern Spannweite, - so nah vor die Linse.

Absolutes „Hai-light“ am „Vertigo“: Beim Vertigo handelt es sich um ein Drop off an der Westseite der Insel – es ist zugleich der tiefste und steilste Abschnitt des Korallengürtels der Insel Yap. Doch eigentlich bekommt man vom Drop off gar nicht so viel mit, denn bereits auf dem Riffdach wird man von jeder Menge Hai begrüßt, die einen zum Verweilen einladen! Da hier auch die Haifütterungen bzw. das Anlocken mit Fischresten praktiziert wird, finden sich hier fast immer etliche Weißspitzen, Schwarzspitzen und stattliche, voll ausgewachsene Graue Riffhaie. Aber ob mit oder auch ohne Köder – Haibegegnungen „hautnah“ sind hier immer garantiert. Und es kann sogar auch doller kommen – denn noch heute berichten die einheimischen Guides ganz aufgeregt von Besuchen von den großen Tigerhaien am Vertigo...
Auch die Südspitze des Korallengürtels mit ihren Tauchplätzen hat es uns besonders angetan, dort vor allem die „Lionfish Wall“ und die „Yap Caverns“. Die „Lionfish Wall“ ist die Steilwand, welche die südlichste Spitze des Korallenriffs von Yap, darstellt. Die Wand fällt steil bis auf 40 Meter ab und verläuft dann flach abfallend bis auf ca. 60 Meter – bevor sie dann in größeren Tiefen verschwindet.
Durch die regen Strömungsverhältnisse auf der Spitze sind die Wand und vor allem das Riffdach prächtig bewachsen, überwiegend mit Hartkorallen. Auf dem Plateau sammeln sich zudem zahlreiche kleinere Fisch-Schwärme, die zwischen den Korallenblöcken patrouillieren. Die „Yap Caverns“ bilden ein kleines zerklüftetes Höhlensystem mit herrlichen Lichtspielen, welches aus dem Sandboden auf dem Plateau der Südspitze herausragt, mit einer maximalen Tiefe bis 18 Metern. Auf den Sandflächen findet man oft schlafende Weißspitzen-Riffhaie und Stechrochen. Mit ein wenig Glück findet man auch eine Herde von Büffelkopf-Papageifischen, die hier oft entlang der Wand vorbeizieht.
Auch das „Rainbow-Reef“ ist für Mandarin-Leierfisch-„Voyeure“ und Fotografen ein Muss! Kurz vor Sonnenuntergang geht es zum nur 5 Minuten vom Resort entlegenen Riff. Wichtig ist dabei natürlich, dass die Tauchgruppe klein ist! Der Guide sucht dann wieder die besten Stellen und postiert die Taucher bevor die Dämmerung eintritt. Dann gilt es die kleinen Racker zu finden, die nur in der Dämmerung aus ihren Korallenverstecken hervorlugen um einen Partner zur Paarung für diesen Abend zu finden. Dieses Schauspiel kann man einfach nur Beobachten und Genießen. Zum Fotografieren oder Videografieren jedoch muss man äußerst schnell sein, um die flinken Fischchen scharf abzulichten. Somit vergeht auch bei diesem Tauchgang, die Zeit viel zu schnell, bis es dann komplett dunkel geworden ist. Die Mandarin-Leierfische ziehen sich dann wieder zurück ins Riff – denn nach dieser Anstrengung müssen sie sich schließlich erst mal ausruhen…
Um die Taucherlebnisse richtig genießen zu können, muss natürlich auch das Drumherum alles stimmen, was im Manta Ray Bay Resort ganz sicherlich der Fall ist. Das familiäre Resort mit 35 Zimmern ist großzügig ausgelegt und die Zimmer sind riesig – eigentlich fast schon zu groß. Der Service im Resort, auf den Zimmern, an der Rezeption und im Restaurant stimmt und  der Angestellten bezaubern einen mit ihrer unbefangenen freundlichen Art – man kommt sozusagen als Fremder und geht als Freund. Die Besitzer des Ressorts, der US-Amerikaner Bill Acker und seine Mikronesische Frau Patricia Acker, legen größten Wert darauf, dass ihre Gäste sich wohl fühlen und schulen ihr Personal dementsprechend. Das Manta Ray Bay gibt zudem vielen Einheimischen aus Yap ein gutes und gesichertes Einkommen – wir empfanden das Arbeitsklima als durch und durch gut. Ein besonderes Schmankerl für „verspannte“ Taucher ist der Spa, den wir nur wärmstens empfehlen können. Im beruhigenden Feng-Shui-Ambiente kann man sich von geschultem Personal kräftig durchkneten und dabei die Seele baumeln lassen… einfach herrlich. Und auf sein Deko-Bier braucht man auch nicht zu verzichten, im Gegenteil: Absoluter Wahnsinn ist Bills selbstgebrautes Manta-Bier – ja Bill Acker hat seine eigene kleine Bier-Brauerei, die „Stone Money Brewing Company“ wo sein Schweizer Braumeister zwei verschiedene Arten von Bier zaubert: helles „Manta Gold“ und dunkles „Hammerhead Amber“. Die Mischung aus beiden Arten gibt es auch, das sogenannte „Two step“.
Die Tauchbasis „Yap-Divers“ selbst ist natürlich auch komplett für die/den TaucherIn ausgelegt, mit einem großen Equipment-Raum, etlichen Süßwasser-Spülbecken, auch zwei separaten fürs Fotoequipment und genügend Platz zum Trocknen der eigenen Ausrüstung. Mit den schnellen Motorbooten bringt einen die ortskundige Crew in Windeseile zu den gewünschten Tauchplätzen. Die Basis steht unter der überaus freundlichen und kompetenten Leitung des Belgiers Jan – der immer ein offenes Ohr für Fragen und Wünsche hat – und diese auch emsig beantwortet und nach Möglichkeit erfüllt. Am letzten Tag vor unsere Abreise buchten wir dann auch im Resort eine individuelle Inseltour, die nach unseren Wünschen zusammengestellt wurde. Klar wollten wir uns auch von der Landschaft über Wasser und der einheimischen Kultur ein Bild machen – das sollte man auf keinen Fall verpassen, denn Yap ist auch zu Land einzigartig! Somit kehrten wir mit spannenden Erlebnissen und atemberaubenden Momenten im Reisegepäck wieder in die eigene Heimat zurück.

Sollten Sie unseren Newsletter nicht wünschen, können Sie ihn » hier abbestellen.

Extratour Tauch- & Kulturreisen GmbH, Nikolaistraße 30, 37073 Göttingen, Telefon: 0551-42664, Fax: 0551-44077, e-Mail: info@extratour-tauchreisen.de