extratour News Januar 2014 ... Wunderwelten der Meere

Hallo Liebe TaucherInnen,
verspätet begrüßen wir das neue Jahr und wünschen allen Gesundheit, Glück und schöne Tauchgänge im Jahr 2014. Wir freuen uns sehr, dass wir Kunden hatten, die sich von der Situation nach dem Taifun auf den Philippinen nicht abschrecken ließen und ihren Weihnachts-Tauchurlaub auf der Insel Malapascua verbracht haben. Wir danken Familie Späth für ihren Bericht über die Lage vor Ort. Durch ihre Reise haben sie einen großen Hilfsbeitrag geleistet. Wer immer noch unschlüssig ist, ob sich eine Reise nach Malapascua lohnt, sollte ihren Bericht lesen.
Wir stecken in den letzten Vorbereitungen zur boot Messe in Düsseldorf und freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand in Halle 3, B 74.
Ihr extratour Tauchreisen Team
Kirsten Clahr, Melanie Göbel, Linda Wollert, Kristin Preuß, Annabel Höhn und Monika Beushausen

Boot 2014: Wir freuen uns, dass einige unserer Partner uns bei den Beratungen während der boot Messe unterstützen werden. Rebecca Johansen von den Exotic Divers auf der Insel Malapascua/Philippinen wird die ganze Zeit anwesend sein und kann Ihnen über die Lage nach dem Sturm auf der kleinen Insel berichten. Wie auch schon im letzten Jahr, ist Alexander Franz vom Prince John Dive Resort mit von der Partie und bringt ein tolles Messeangebot sowie viele Fotos mit. Am ersten Wochenende können Sie mehr über ein neues Resort auf der Philippinen Insel Palawan erfahren: Kevin vom Coopers Beach Resort erzählt gern über seine Heimat und die ursprünglichen Tauchplätze. Die Shark Explorers aus Kapstadt/Südafrika senden uns ihre Mitarbeiterin Linda, die an beiden Wochenenden für Sie da ist. Freuen Sie sich mit uns auf spannende 9 Tage in Düsseldorf! 

Schottland: Whisky, Whirlpools, Wildlife & Basking Sharks
Wir haben eine neue Herausforderung entdeckt: das Aufspüren großer Mäuler! Auf unseren Touren im Sommer versuchen wir, in Schottland mit unserem Partner in Oban bei den Hebriden Inseln Riesenmaulhaie aufzutreiben.
Aber nicht nur die Haie gehören zu einer Schottland Tour hinzu: Schlösser, Whisky Tasting, Schwimmen in Strömungskanälen, Vogelbeobachtungen, Wasserfälle und geheimnisvolle Täler - lassen Sie sich überraschen. Wir stellen dieses europäische Ziel während der boot Messe vor!

Fotoreisen mit Gerald Nowak: Mit dem bekannten Fotografen Gerald Nowak haben wir einige tolle Reisen in Planung, bei denen er Anfängern und fortgeschrittenen Fotografen weitere Tipps für gute Fotos gibt.
In Vorbereitung sind zur Zeit eine Reise auf die Malediven sowie eine Reise nach Kapstadt/Südafrika.
Weitere Infos mit Terminen und Preisen folgen schon bald!

Philippinen/Malapascua: Weihnachten nach dem Supertaifun 
Ein Bericht unserer Gäste Bianca und Norbert Späth
Wie nahe großes Unglück und "Glück im Unglück" beieinander liegen, wurde uns bei unserem diesjährigen Urlaub auf Malapascua - knapp 6 Wochen nach Yolanda dem Supertaifun bewusst.
Vor Antritt unserer Reise haben wir natürlich lange über das Für und Wider einer Reise in die Region nachgedacht. Glücklicherweise haben wir uns entschieden, trotz Yolanda, nach Malapascua ins Exotic-Island-Dive-Resort zu reisen. Dies war eine gute Entscheidung!
Wir alle kennen die Berichterstattung über die Katastrophe auf den Philippinen aus den Medien und, dass Malapascua so nahe an Leyte und Tacloban liegt, wird einem spätestens klar wenn man dort ankommt.
Klar, auch Malapascua ist gebeutelt vom Supertaifun. Aber was uns hier in Deutschland/Europa unglaublich erscheint, ist auf den Philippinen gelebter Pragmatismus. Die Menschen dort haben sich nicht unterkriegen lassen, sie blicken nach vorn und bauen wieder auf. Die Fortschritte sind beeindruckend und verdienen unser aller Respekt!

Die Zerstörungen in den Dörfern auf Malapscua sind teilweise dramatisch. Aber es gibt nichts - aber auch gar nichts - was einen guten Urlaub auf Malapascua im Wege stünde.
Das Exotic ist „up and running“ und die Versorgung ist rundherum gewährleistet. Die Menschen sind dankbar, dass man trotz Taifun kommt und der Tauchbetrieb ist - bis auf ganz wenige Einschränkungen - ebenfalls gut möglich. Es gibt ein paar Riffe, die z. Zt. nicht angefahren werden, weil Yolanda diese zerstört hat; aber es sind immer noch genügend schöne Tauchplätze vorhanden, die den ein oder anderen Tauchgang lohnen. Natürlich wird auch täglich zu den Tresher Sharks (Fuchshaien), die sich auch vom Supertaifun nicht haben vertreiben lassen, rausgefahren. Wer also morgens um 5:00 zu den Haien will - eine tolle Idee!
Das Einzige was auf Malapascua zur Zeit fehlt, sind Kokosnüsse. Alle Kokosnüsse sind - leider, leider - Opfer des Taifuns geworden und es dauert wohl bis zu einem Jahr bis die Palmen dort neue tragen.
Wer sich einen laufenden Überblick über den Wiederaufbau und die Aktivitäten bei den Exotic Divers verschaffen, will, dem sei deren Facebook Seite empfohlen. Dort werden alle Aktivitäten gepostet und man kann einen schnellen Eindruck bekommen, wie gut sich die Insel Tag für Tag erholt.
Zum Schluss sei uns noch ein Hinweis erlaubt: Die Menschen dort, leben zu einem großen Teil vom Tourismus. Dort hinzureisen sichert auch Hilfe zur Selbsthilfe. Und die Menschen haben es verdient. Sie sind so freundlich und nicht unterzukriegen!

 

Sollten Sie unseren Newsletter nicht wünschen, können Sie ihn » hier abbestellen.

Extratour Tauch- & Kulturreisen GmbH, Nikolaistraße 30, 37073 Göttingen, Telefon: 0551-42664, Fax: 0551-44077, e-Mail: info@extratour-tauchreisen.de