extratour News Juni 2013 ... Wunderwelten der Meere
Hallo Liebe TaucherInnen,
mit extratour rund um die Welt! Unsere sommerlichen Angebote werden Sie sicherlich begeistern und das ungemütliche Wetter hier vergessen lassen. Denn mit unseren Parntern haben wir einige tolle Reisetipps für Sie ausgearbeitet. Der Juni ist wie jedes Jahr der Monat des Sardine Runs! Von ersten Aktivitäten in Südafrika haben wir bereits gehört. Kirsten Clahr ist wie immer mit einer Gruppe vor Ort. Unser Reisebericht führt Sie auf eine kleine Trauminsel nach Indonesien ins Nabucco Island Resort.
Sonne und Wärme wünscht das extratour Tauchreisen Team
Kirsten Clahr, Melanie Göbel, Linda Wollert, Kristin Preuß, Kathrin Taubert und Monika Beushausen
Sardine Run 2013 in Südafrika!
Die Spannung steigt. Wie jedes Jahr in den Wintermonaten in Südafrika warten alle nur auf eins: die Ankunft der großen Sardinenschwärme. Wie schon in den Jahren zuvor wird extratour Chefin Kirsten Clahr auch in diesem Jahr wieder versuchen, die Sardinen aufzuspüren. Wir folgen den Kaptölpeln und Delfinen, denn sie sollen uns zu den Sardinen und damit zu den großen Räubern führen, die ebenfalls vor Ort sind.
Buckelwale auf ihrem Weg entlang der Küste sind unsere täglichen Begleiter.
Einen ausführlichen Bericht gibt es nächsten Monat. Nun heißt es Daumen drücken für die größte Tierwanderung der Erde!
Sharkaholic Expeditions 2014
Pinguine an der Bushaltestelle, Paviane auf dem Autodach, Stachelschweine im Vorgarten, Buntböcke am Straßenrand und Strauße am Strand, Weiße Haie, die einen Blick in den Haikäfig werfen, 30 - 40 Siebenkiemerkuhhaie, die sich langsam durch den mystischen Kelpwald bewegen und Action pur im Blauwasser mit den eleganten Blauhaien und schnellen Makohaien = dies sind unsere Sharkaholic Expeditions am Kap der Guten Hoffnung in Südafrika! Die beste Reisezeit für diese großartigen Begegnungen sind die Monate Februar bis Mai. Und daher haben wir schon jetzt die Termine für unsere Gruppenreisen 2014 festgelegt. » Details
Indonesien / Kalimantan: Super Preise für unsere Trauminseln Nabucco Island und Nunukan Island
Bei Buchung bis 01.07.13 und Anreise bis Februar 2014 gilt: 13 Nächte bleiben - nur 11 Nächte zahlen!
Und Sie können ohne Aufpreis beide Inseln miteinander kombinieren und so in den Genuss gleich zweier Tauchgebiete gelangen.
Eine 2 Wochen Reise gibt es schon  ab EUR 2.115,- pro Person
» Details
Karibikfeeling auf Tobago, der Insel Robinson Crusoes
Das Nabucco´s Speyside Inn Resort liegt im ursprünglichen Norden Tobagos. Hier haben wir ein besonderes Angebot für Sie ausgearbeitet:  für alle Anreisen vom 01.06. - 31.10.13 gilt:
14 Nächte bleiben - nur 10 Nächte zahlen!
Das Angebot gilt bei Buchung bis spätestens 01.07.13
Wenn die Flüge günstig sind (zum Beispiel 01.07. - 15.07.13) gibt es eine 2 Wochen Reise
bereits  ab EUR 1.195,- pro Person
» Details
Haiwochen Kombireise Südafrika & Mosambik
Dies ist eine Reise für Haifreunde. Denn wir versuchen, möglichst viele verschiedene Haiarten aufzuspüren. Getaucht wird an den Riffkomplexen von Aliwal Shoal und Protea Banks in Südafrika (inkl. Tigerhaitauchgängen) und am berühmten Tauchplatz Pinnacles im Süden Mosambiks, der für das Vorkommen von Bullenhaien bekannt ist.
Zwischendurch gibt es noch einen Tag Safari im Hluhluwe Park, um die Tierwelt über Wasser zu beobachten.
Die 2 Wochen Kombireise gibt es schon ab EUR 2.740,- pro Person
» Details
Philippinen - neu im Programm: The Three P Resort
Wer extratour kennt, weiß, dass wir immer auf der Suche nach besonderen und entlegenen Tauchzielen sind - möglichst abseits der Touristenpfade. Und so haben wir auf der Insel Romblon, im Herzen der Philippinen, das kleine, familiäre Three P Resort ins Programm genommen. Das Resort steht unter deutsch-philippinischer Leitung. Die Tauchmöglichkeiten auf Romblon sind sehr vielfältig. Ducks Diving Romblon geht auf die Wünsche der Gäste ein. Bisher wurden ca. 30 Tauchplätze erkundet: darunter finden sich Makroplätze mit außergewöhnlichen Kostbarkeiten, aber auch Tieftauchen und Steilwandtauchgänge.
» Details
25 places to dive before you die: Magic Kingdom Yap
Yap hat einen Ruf als Insel der Mantas. Und sicher dürfen die Kanäle mit den Manta Putzerstationen beim Besuch der Insel Yap in Mikronesien nicht fehlen. Aber die Riffe im Süden und Südwesten der Insel haben auch einige wunderschöne Tauchplätze zu bieten. Einer davon ist Magic Kingdom. Charakteristisch ist die schöne Riffstruktur aus Hartkorallen. Bei guten Sichtweiten ergeben sich herrliche Weitwinkelmotive für Fotografen. Mit leichter Strömung sieht man häufig große Barrakudaschwärme, vereinzelte Riffhaie und Makrelenschwärme. Auch Büffelkopfpapageifische in Gruppen lassen sich manchmal blicken. (Foto Riff Magic Kingdom © Beo Brockhausen)
Nabucco Island - ein Bericht von Kirsten Clahr
Nein, wir sind hier nicht in Babylon und Nabucco ist kein König wie in Verdis Oper, sondern eine sehr kleine Insel vor der Ostküste Borneos in der indonesischen Provinz Kalimantan.
Wer das Nabucco Island Resort besucht, hat die Insel meist nicht ganz für sich allein. Neben ein paar anderen Tauchern muss er sich den Platz mit Kokoskrabben, Seeschlangen, Winkerkrabben, Flughunden und Waranen teilen.
Von den Bungalows, die auf Stelzen ins Wasser gebaut wurden, kann man herrlich auf das Meer schauen. Bei Flut, wenn das Wasser bis an die Stufen des Bungalows reicht, kann man manchmal sogar eine Schildkröte vorbei schwimmen sehen. Bei Ebbe macht es Spaß, durch den Sand zu laufen und in den Wasserlöchern nach kleinen Anemonen, Schnecken und Tintenfischen zu suchen. Dann ist auch ein Besuch der Nachbarinsel möglich. Dort werde ich schon von Hunderten von bunten Winkerkrabben erwartet.
Gespannt bin ich besonders auf das Leben unter Wasser. Gleich bei einem der ersten Tauchgänge nahe der Insel entdecken wir große Anglerfische und ein wenig später auch 2 Schaukelfische. Anemonen mit Clownfischen und Porzellankrabben sind fast überall zu finden. Auch Nacktschnecken kann ich immer wieder entdecken. Schildkröten gehören zum Standardprogramm. Ganz besonders beim Tauchplatz Turtle Traffic. Hier hat man tatsächlich das Gefühl, auf einer Schildkrötenautobahn zu tauchen. Die gepanzerten Tiere sind in allen Größen auffindbar.
Selbstverständlich darf ein Besuch der Insel Sangalaki nicht fehlen. Denn der Ort ist bekannt für das Vorkommen von Mantas. Die Insel wird in einem Tagesausflug besucht und bei Ankunft müssen wir auch nicht lang auf die eleganten Schwimmer warten. Schon vom Boot aus sehen wir sie durchs Wasser gleiten. Beim Tauchgang gibt es aber noch weitere Überraschungen: ein Leopardenhai liegt auf einer Sandfläche und lässt uns ziemlich nah heran. Beim Auftauchen erscheint ein großer Manta und dreht einige Runden, bevor er im Blau verschwindet. Na, das zaubert doch ein Lächeln auf die Gesichter aller Teilnehmer!
Wer glaubt, einen See voller Quallen gibt es nur in Palau, wird auf Nabucco eines Besseren belehrt. Auch auf der Insel Kakaban gibt es einen Brackwassersee, der voller ungefährlicher Quallen ist. Um dorthin zu gelangen, müssen wir vom Anlegesteg auf Kakaban erst ein wenig durch den Dschungel kraxeln. Dann können wir im See schnorcheln und uns durch die vielen wabernden Quallen schlängeln.
Sehnsüchtig erwarte ich einen Tauchgang am bekannten Platz Big Fish Country. Hierzu muss die richtige Strömung abgewartet werden. Endlich ist es soweit. Wir tauchen an einer Steilwand ab und je mehr wir uns dem Eingang des Kanals nähern, desto stärker wird die Strömung. Dank der Erfindung des Riffhakens kann ich mich auf 25 Metern mitten im Kanal einhaken und einfach abwarten. Die Show kann beginnen. In der Ferne sehe ich einige graue Riffhaie und dann nähert sich der große Barrakuda Schwarm. Als mich der Computer zum Auftauchen mahnt, hake ich mich aus und die Strömung fegt mich weg in Richtung Atoll. Die Barrakudas begleiten unsere Gruppe! Irgendwann lässt die Strömung nach und wir können ganz gemütlich auftauchen. Das Boot wartet schon und ich stelle fest, dass wir bis fast vor die Insel Nabucco getrieben sind. Welch ein Spaßtauchgang!
Die Abende im Nabucco Island Resort klingen gemütlich aus. Beim Abendessen im Restaurant, das in einem Pavillon über das Meer gebaut wurde, verwöhnt der Koch die Gäste mit mehreren Gängen. Manchmal lässt sich das Management noch etwas ganz Besonderes einfallen: ein Grillabend am Strand. Für uns wurde extra ein Spanferkel über offenem Feuer gegrillt!
Und noch ein Tipp: der Lebensraum der Orang Utans auf Borneo wird immer mehr eingeschränkt. Glücklicherweise kümmern sich Forscher in Auswilderungsstationen um kranke und verletzte Tiere und versuchen, sie wieder für ein freies Leben in der Wildnis fit zu machen. Wer also ein paar Tage länger Zeit hat, kann noch die Samboja Lodge bei Balikpapan besuchen und so einen Einblick in die Arbeit der Wissenschaftler bekommen.

Sollten Sie unseren Newsletter nicht wünschen, können Sie ihn » hier abbestellen.

Extratour Tauch- & Kulturreisen GmbH, Nikolaistraße 30, 37073 Göttingen, Telefon: 0551-42664, Fax: 0551-44077, e-Mail: info@extratour-tauchreisen.de