extratour news Juli 2012 ... Wunderwelten der Meere

Hallo Liebe TaucherInnen,
welcher Taucher wünscht sich nicht die Begegnung mit einem großen Manta? Die eleganten Schwimmer kann man oft auf unseren Tauchsafaris im Süden des Omans erleben oder aber auch in Mosambik, am Manta Reef. Dies ist auch der Tauchplatz, den wir Ihnen in unserer Tauchplatzbeschreibung vorstellen möchten. Über eins unserer neuen Ziele berichtet Melanie Göbel: sie hat sich auf den Bahamas für Sie umgeschaut und lässt uns hier an ihren Taucherlebnissen im klaren Wasser der Karibik teilhaben.

Sommerliche Grüße vom gesamten extratour Team
Kirsten Clahr, Melanie Göbel, Stefanie Hartdegen, Kristin Preuß, Christian Ziegenfuß, Linda Wollert und Monika Beushausen

Philippinen: Walhaitrips auf Negros!
Seit einiger Zeit werden häufig Walhaie bei Oslob (an der Süd-Ostküste Cebus) gesichtet, da die Walhaie von Fischern angefüttert werden. Das Amontillado Resort auf Negros bietet 1 x pro Woche einen Trip nach Oslob an (Mindestteilnehmerzahl 4 Personen). Da der Platz etwas über eine Stunde Bootsfahrt entfernt ist, wird die Tour in einem Tagesausflug angeboten und oft mit 2 weiteren Tauchgängen bei der Insel Sumilon kombiniert. Eine einmalige Gelegenheit, die Giganten hautnah zu erleben!
» Details
Erkundungstrips im Oman
Wir können auf eine tolle Saison im Süden des Omans zurückblicken: von Oktober bis Ende Mai hat die Saman Explorer die unbekannten Tauchgebiete um die Hallaniyat Inseln erkundet. Mantas, Mobulas und sogar Buckelwale gehörten zu den sensationellen Begegnungen unserer Kunden! Im Mai dann erlebten unsere Gäste den Überführungstrip von Mirbat nach Muskat und konnten in absolut unbekannte Gewässer eintauchen. Delfine waren ständige Begleiter der Reise. Und unter Wasser gehörten Schildkröten, Mobulas, Makrelen- und Barrakudaschwärme sowie ein Wrack zu den Highlights. Auf dem Überführungstrip zurück von Muskat nach Mirbat können Sie sich jetzt die letzten Plätze sichern!
» Details
Neues Video extratour Gruppenreise Südafrika
Auf unserer Haiexpedition im April diesen Jahres hat extratour Mitarbeiterin Kirsten Clahr die Unterwasser Hailights in einem kurzen Video zusammengefasst: erleben Sie Makohaie, Blauhaie, Weiße Haie, urtümliche Kuhhaie sowie die akrobatischen Schwimmkünste der Robben. Und wenn es Ihnen gefällt, melden Sie sich gleich für unsere extratour sharkaholic Expeditionen 2013 an! Klicken Sie auf Details, um das Video anzuschauen:
» Details

Das große Rennen läuft - Sardine Run has started!
Eines der größten Naturspektakel der Welt findet zur Zeit in Südafrika statt. Tausende von Sardinen schwimmen an der Küste entlang, gejagt von Räubern wie Haien, Walen, Delfinen, Sturmvögeln und von extratour Mitarbeiterin Kirsten Clahr. Denn sie ist zur Zeit mitten im Geschehen und wird nach Rückkehr vom diesjährigen Rennen berichten. Sie dürfen gespannt sein!

Ägypten - Sommerangebot im Mangrove Bay
Das beliebte Taucherhotel bietet für die Monate Juli und August einen Sonderpreis:
7 Nächte bleiben - nur 6 Nächte zahlen
14 Nächte bleiben - nur 12 Nächte zahlen
Gültig für alle Neubuchungen ab 11.06.12 für Aufenthalt zwischen 01.07. - 31.08.12
» Details
Indonesien - Last Minute Sonderpreis für Tauchsafaris auf der Amira
20% Rabatt
auf den Schiffspreis der Amira für folgenden Turns:
20.08. - 31.08.12 und 03.09. - 14.09.12
Komodo Nationalpark ab/bis Labuan Bajo
pro Person statt EUR 3.235,- nur EUR 2.588,-
» Details
25 places to dive before you die - Manta Reef Mosambik
Mantas und Walhaie zählen zu den Attraktionen im kleinen Ort Tofo in Mosambik. Das Manta Reef hat schon einen legendären Ruf, die eleganten Schwimmer können hier sehr häufig an 2 Putzerstationen beobachtet werden. Dies ist ein Tauchgang für erfahrene Taucher. Das Riff liegt relativ tief, meist befindet man sich zwischen 21 und 26 Metern. Tauchausfahrten in Tofo beginnen mit einem abenteuerlichen Ritt per Zodiak durch die Wellen. Die Fahrt zu dem berühmten Platz dauert ca. 1 Stunde. Da es auch heftig strömen kann, begeben sich die Taucher auf Kommando mit einer Rückwärtsrolle und leerer Weste ins Wasser und tauchen schleunigst ab. Man trifft sich am Riff auf 25 Metern!!! Hier kann man dann die Mantas beobachten, wie sie sich von Putzerfischen säubern lassen. Wenn die Sicht gut ist und mehrere Mantas anwesend sind, ist dies ein unvergeßliches Schauspiel. Aufgrund der Tiefe hat man meist eine Grundzeit von ca. 1/2 Stunde, dann begibt man sich ins Blau zum Sicherheitsstopp. Auch hier kann es durchaus zu spannenden Begegnungen kommen. Manchmal umkreisen Barrakudas die Taucher oder es schweben einige Mobularochen vorbei. Wer nun noch besonderes Glück hat, entdeckt vielleicht bei der Rückfahrt nach Tofo einen gigantischen Schatten im Meer: dies kann dann nur ein Walhai sein. Dann nichts wie rein ins Wasser und den größten Fisch schnorchelnd bewundern!
Faszination Blue Hole - eine Reise auf die Bahamas von Melanie Göbel
Tauchsafari auf den Bahamas an Bord der Carib Dancer – dieses Abenteuer stand in diesem Jahr auf meinem Plan und wurde zum krönenden Abschluss meiner über 3-wöchigen Reise. Die Nähe zu Florida machte eine Florida Rundreise am Anfang für mich zu einem Muss. Außerdem hat man bei über 700 Bahamas Inseln, von denen allerdings nur ca. 15 touristisch erschlossen sind, die Qual der Wahl, um seinen Urlaub mit einem Inselaufenthalt abzurunden. Aber der eigentliche Grund für eine Bahamas Reise ist und bleibt eine Tauchsafari auf der Carib Dancer, bei denen man die vielfältigen Tauchplätze rund um die Exuma Islands betauchen kann.
Nassau auf New Providence ist unser Ausgangspunkt. Von hier aus machen wir uns nach einem herzlichen Empfang auf in Richtung Exumas und erreichen schon zwischen beiden Inseln meinen persönlichen Lieblingstauchplatz: Blue Hole. Es fällt mir schwer, hierfür die richtigen Worte zu finden. Wunderbar, aufregend, spannend, voller Überraschungen…einfach atemberaubend. Das trifft es wahrscheinlich. Wir tauchen ab in eine Unterwasserwelt, die so vielfältig ist, dass man hier ewig tauchen könnte. Aber überwältigt von der wunderbaren Begegnung mit den unzähligen karibischen Riffhaien, die sich in und um das Blue Hole tummelten, finde ich erst später ein Auge für all die anderen Schönheiten dieses Tauchspots.
Entlang der Wand entdeckt man viele schöne kleine und große Kreaturen. Nacktschnecken, Christmas Tree Worms, Soldatenfische und natürlich Lobster, die für mich neben den Haien zu einem Wahrzeichen der Bahamas werden. Doch schnell wird meine Aufmerksamkeit wieder auf das Treiben der Haie gelenkt, die eine kleine Schau veranstalten, der man einfach zuschauen muss und in der man mittendrin ist. Auch ein wunderschöner Ammenhai lässt sich seinen Auftritt nicht nehmen und schwimmt ganz dicht an mir vorbei als wollte er sagen: „Hallo, ich bin auch da!“ Außerdem bereichern Schulen von gewaltigen Makrelen und große Barsche die Show. Ein traumhafter Tauchplatz.
Doch da die Bahamas noch viel mehr zu bieten haben, geht es schon bald weiter und wir erreichen den ersten Tauchplatz an den Exuma Islands „Lobster No Lobster“. Der Name ist Programm. Einmal findet man die riesigen karibischen Lobster, einmal halten sie sich versteckt. In den kommenden Tagen versucht Captain Dennis, uns die schönsten Tauchplätze näher zu bringen. Bei warmen 28°C betauchen wir beeindruckende Steilwände, bekommen immer wieder Federschwanzrochen und sogar die eleganten gepunkteten Adlerrochen zu Gesicht, erkunden schöne Korallenblöcke, die überall Unterschlupf für große und kleine Lobster bieten, entdecken kleine Garnelen und Nacktschnecken, bunte Schwämme, Hart- und Weichkorallen, farbenfrohe Fische, die um uns herum tanzen – und das alles bei genialen Sichtweiten.
Ab und zu steht mal ein Barrakuda im Wasser und der Sand bietet ein gutes zu Hause für viele Stachelrochen und Brunnenbauer. Wir betauchen spannende Kanäle und auch ein Wrack steht auf dem Programm. Ganz bedeutend für diese Gegend ist der Exuma Nationalpark, in dem alles größer ist als anderswo. Hier werden wir gleich auch schon von karibischen Riffhaien begrüßt und einige glückliche Taucher werden auch auf einen Zitronenhai aufmerksam. Die täglichen Nachttauchgänge ermöglichen uns, die Unterwasserwelt mit ganz anderen Augen zu sehen und wir können Szenen beobachten, die man bei Tag nicht zu Gesicht bekommt. Am Hammerhead Gulch z.B. wimmelte es nur so von Kolonien von Salpen, die mystisch leuchten und uns in Alice’s Wunderland bringen und auf eine traumhafte Nacht einstimmen. Wir beobachten ganz nah eine kleine Karettschildkröte, die es sich ganz unbeirrt für ein kleines Schläfchen gemütlich macht.  
Bis zu fünf Tauchgänge werden am Tag angeboten und wer dann noch nicht aufgeweicht ist, kann den sehr entspannenden Jacuzzi auf dem Sonnendeck genießen. Wer genug Wasser hatte, kann sich einfach in die Sonne legen, sich seinen Fotos hingeben oder nette Gespräche führen in der sehr kleinen persönlichen Runde, denn an Bord gehen max. 14 Taucher. Tolle Steilwände, einfache flache Tauchgänge, Haie, riesige Lobster, wunderschöne Kanäle und faszinierende Sichtweiten – all dies und mehr machen die Bahamas aus. Ein Tauchgebiet für jedermann: Großfisch- und Makroliebhaber, Anfänger und erfahrene Taucher kommen hier auf ihre Kosten.

Sollten Sie unseren Newsletter nicht wünschen, können Sie ihn » hier abbestellen.

Extratour Tauch- & Kulturreisen GmbH, Nikolaistraße 30, 37073 Göttingen, Telefon: 0551-42664, Fax: 0551-44077, e-Mail: info@extratour-tauchreisen.de