extratour news Februar 2012 ... Wunderwelten der Meere
Hallo Liebe TaucherInnen,
im Januar fand die größte Wassersportmesse Europas - die BOOT - in Düsseldorf statt. Extratour war mit dabei und hat einige Neuigkeiten mitgebracht. Unser Reisebericht von Kirsten Clahr führt Sie in diesem Monat nach Südafrika ans Kap der Guten Hoffnung, wo es einige sensationelle und besonders aufregende Unterwasserbegegnungen gibt!
Viel Spaß beim Stöbern durch unseren Newsletter wünscht das extratour Team
Kirsten Clahr, Melanie Göbel, Linda Mackensen, Stefanie Hartdegen, Christian Ziegenfuß, Kristin Preuß und Monika Beushausen

BOOT 2012
Wir bedanken uns bei allen Freunden, Kollegen, Gästen sowie alten und neuen Kunden für die fruchtbaren Gespräche auf unserem Messestand. Ein ganz besonderer Dank geht auch in diesem Jahr an unsere extratour Messeband mit Kurt Amsler, Beo Brockhausen, Holger Renneberg und Jens Kalscheuer, die mit ihren Jazz Ryhtmen am Mittwochabend für großartige Partystimmung am extratour Stand gesorgt haben.

Messe Angebote
Wir möchten darauf hinweisen, dass noch viele unserer tollen Angebote zur Boot Messe bei Buchung bis Mitte bzw. Ende Februar gültig sind.  Wer sich bis jetzt noch nicht entschieden hat, sollte dies also bald tun.
Papua Diving mit dem Kri Eco Resort oder Sorido Bay Resort in Raja Ampat bietet beispielsweise einen Rabatt von 15% auf alle Aufenthalte im Jahr 2012 an, wenn die Buchung noch bis Ende Februar eingeht!!!
Auch wer nach Südafrika reisen möchte, kann bei der Haiwoche mit Scuba Addicts 10% einsparen, wenn bis Ende Februar gebucht wird.
Alle noch aktuellen Angebote finden Sie hier:

» Details

Expeditionen ins Unbekannte: Überführungsspezialtrips im Oman
Mit dem Safarischiff Saman Explorer haben wir ganz spezielle Touren für Entdecker geplant - 1150 km unbekannte Küste warten auf die Entdeckung durch wahre Abenteurer mit Pioniergeist! Die Saman Explorer, die in unseren Wintermonaten im Süden des Omans an den Hallaniyat Inseln operiert, wird in den Sommermonaten in den Nordwesten des Omans verlegt um dann von Juli bis September die Tauchgebiete der Daymaniyat Inseln nördlich von Muskat zu erkunden. Auf den Überführungstrips von Mirbat nach Muskat und im Herbst wieder zurück werden wir auf einer 9 Tages Tour die Küstenlinie zwischen den beiden bekannten Gebieten erforschen. 80% der Gegend sind nach unserem Wissen bisher noch nie betaucht worden. Dies ist absolutes Neuland und daher können wir natürlich keine Voraussagen machen. Da wir aber bereits an vielen Plätzen im Oman tolle Spots entdeckt haben, erwarten wir auch auf diesen Touren einige ganz besondere Highlights!
Termine für die Überführungsexpeditionen sind: 25.05. - 04.06.2012 und 28.09. - 08.10.2012

» Details
Azoren - Großfischrevier im Atlantik:
Gruppenreise mit dem bekannten Fotografen Gerald Nowak 28.07. - 04.08.12
1 Woche pro Person ab EUR 1620,-  zzgl. Flugsteuern/Kerosin ca. EUR 175,-

Auf dieser Reise liegt der Schwerpunkt auf Tauchen mit Blauhaien, Mobularochen sowie Walbeobachtungen!
Gerald Nowak steht für alle Fragen rund ums Fotografieren zur Verfügung und kann viele hilfreiche Tipps geben. Jetzt schnell anmelden: noch wenige freie Plätze!!
» Details
Fotokurs in Palau an Bord der Ocean Hunter III:
Der bekannte Unterwasserfotograf Kurt Amsler wird vom 28.11. - 05.12.12 an Bord der Ocean Hunter III in Kursen und Seminaren alle Fragen zur Unterwasserfotografie beantworten und mit Rat und Tat beim Fotografieren zur Seite stehen. Das neu erlernte kann dann gleich in einem der besten Tauchgebiete der Welt umgesetzt werden!
» Details

Frühjahr auf den Molukken:
Genießen Sie tolle Tauchgänge um die Molukkeninsel Saparua in Indonesien. Zwischen den Tauchgängen können Sie am neuen Pool des Nabucco´s Cape Paperu Resort, in der herrlichen tropischen Gartenanlage, relaxen.
Frühjahrsspecial im Zeitraum 14.05. - 21.06.12, 2 Wochen schon ab EUR 2.190,- pro Person inkl. Flugsteuern

» Details

Nitrox for free in den Bastianos Resorts:
für alle Buchungen für das Bastianos Lembeh Resort oder das Bastianos Bunaken Resort in Nordsulawesi/Indonesien, die bis 29.02.12 bei uns eingehen, gibt es Nitrox umsonst!
Genießen Sie die Steilwände des Bunaken Nationalparks oder gehen in der Lembeh Strait auf Critter Suche!

Sommer Toppreise für Tauchsafaris im Oman!
Ab 28.07.12 bieten wir mit unserem Schiff Saman Explorer Tauchsafaris um die Daymaniyat Inseln im Oman an. Es werden 6 Nächte an Bord verbracht und die letzte Nacht im Nabucco´s Al Sawadi Beach Resort.
Erleben Sie dieses klasse Tauchgebiet zu unserem absoluten Sommerpreis:
1 Woche gibt es pro Person schon ab EUR 1.514,-
zzgl. Flugsteuern/Kerosin (ca. EUR 220,-)
» Details
Südafrika: spannende Begegegnunen im BLAU  - von Kirsten Clahr
08:00 Uhr am Morgen - Treffpunkt Simons Town Pier. Während ich noch ein wenig verschlafen meine Tauchsachen aus dem Auto schleppe, bereiten Morne Hardenberg und Stephen Swanson von den Shark Explorers ihr Schnellboot für einen ganz besonderen Tagesausflug vor. Tauchguide Ernest hilft beim Verstauen der Tauchausrüstung, dann gehen die Tauchgäste an Bord. Nach einer halben Stunde Fahrt erreicht das Boot das Kap der Guten Hoffnung. Wellen türmen sich vor uns auf.

Schnell wird noch das obligatorische Gruppenbild vor der Kulisse des südwestlichsten Punktes Afrikas geschossen, dann geht es hinaus auf´s offene Meer, geradewegs Richtung Antarktis...
Morne erklärt, dass wir blaues Wasser suchen, denn für unser Vorhaben ist gute Sicht Voraussetzung. 30 bis 40 Meilen entfernen wir uns von der Küste, das Kap ist nur noch schemenhaft in weiter Ferne zu erkennen. Dann endlich nach 3 Stunden Fahrt ist die geeignete Wasserfarbe gefunden: WELCOME TO THE BLUE!

Wir haben vor mit Blauhaien zu tauchen. Diese pelagischen Haie trifft man nunmal nicht in Küstennähe. Die Crew lässt eine Köderbox ins Wasser. Die Duftspur soll die Haie anlocken. Manchmal dauert es nur 5 Minuten, manchmal 3 Stunden bis der erste Hai auftaucht. Hier draußen ist nichts vorhersehbar. Unser erster Hai am Boot ist ein Makohai. Wir sind alle ganz aufgeregt und gleiten vorsichtig nur mit Schnorchelausrüstung ins Wasser. Die Makos sind sehr scheu, Luftblasen könnten sie vertreiben. Der Makohai verschwindet schnell wieder und nun nähern sich die ersten Blauhaie.

An Bord schlüfpen wir schnell in die Tauchausrüstung und tauchen an der Köderbox auf 8 Meter ab. Blauhaie sind ausgesprochen neugierig. Alles was leuchtet, reizt sie besonders. Mein gelber Oktopusschlauch hat es einem Burschen angetan. Immer wieder kommt er heran, ich muss ihn sogar mit der Hand wegschubsen. Zwischendurch schwimmt eine Robbe heran, führt ihre akrobatischen Schwimmkünste vor und dreht dann gelangweilt ab. Uns ist es keineswegs langweilig. 70 Minuten lang amüsieren wir uns mit den Haien, die im Sonnenlicht tatsächlich blau schimmern. Ich bin völlig von der Schönheit dieser Haie fasziniert.
Die Rückfahrt vergeht schnell, die Wellen treiben uns zurück ans Kap der Guten Hoffnung und in das kleine Städtchen Simons Town. Dieser Trip war sehr erfolgreich und Morne blickt in glückliche Gesichter.

Simons Town liegt nur eine halbe Stunde von Kapstadt entfernt an der False Bay. Der gemütliche Ort besitzt ein paar Restaurants (Seafood ist eine Spezialität), einige Geschäfte und sehr schöne Strände in der Umgebung, die schnell mit dem Auto erreicht werden können. Ein Attraktion ist der Boulders Beach, denn hier lebt eine ca. 3000 köpfige Kolonie von Brillenpinguinen. Wer wie ich in der Paarungszeit in Südafrika ist, muss sich nicht wundern, wenn nachts vor der Zimmertür einer der kleinen Gesellen seinen Brunftgesang (der eher wie das Gebrüll eines Esels klingt) zum Besten gibt.
Morne möchte uns eine weitere, einzigartige Begegnung ermöglichen: im magisch wirkenden Kelpwald,  nur 15 Minuten Bootsfahrt vom Pier entfernt,  hat man die Gelegenheit, mit den prähistorischen Siebenkiemerkuhhaien zu tauchen. Die False Bay ist weltweit der einzige Platz, an dem Taucher diesen eigentümlich aussehenden Hai regelmäßig antreffen können. Und das teilweise sogar in Gruppen von 10 - 50 Tieren! Grandios sogar für Tauchanfänger, denn die maximale Wassertiefe beträgt hier nur 12 Meter. Schon beim Abtauchen stoße ich mit dem ersten Hai fast zusammen. Ein massiver 3 Meter Bursche - upps!
Äußerst gelassen nähern sich die Haie von allen Seiten. Geradezu mystisch wirkt es, wenn sie majestätisch durch den Kelp schwimmen.

Südafrika ist ein Land von unglaublich schöner Natur. Auch über Wasser gibt es so viel zu sehen, dass es zu schade wäre, nicht noch einige Landausfllüge zu unternehmen. Der Tafelberg Nationalpark erstreckt sich bis ans Kap der Guten Hoffnung. Von Simons Town ist es nur noch eine halbe Stunde Fahrt entlang der traumhaften, zerklüfteten Küste, bis man den südwestlichsten Punkt Afrikas erreicht. Mit Glück begegnet man hier Straußen, Zebras und Antilopen.
Die großartigen Begegnungen unter und über Wasser haben mich verzaubert und der nächste Trip ans schönste Ende der Welt ist bereits in Planung...

Sollten Sie unseren Newsletter nicht wünschen, können Sie ihn » hier abbestellen.

Extratour Tauch- & Kulturreisen GmbH, Nikolaistraße 30, 37073 Göttingen, Telefon: 0551-42664, Fax: 0551-44077, e-Mail: info@extratour-tauchreisen.de