extratour News Juni 2010 ... Wunderwelten der Meere
Hallo Liebe TaucherInnen, die Fußballweltmeisterschaft steht kurz bevor und Südafrika ist in diesem Monat in aller Munde. Die Schönheit und Vielfältigkeit des Landes hat in diesem Jahr bereits extratour Mitarbeiterin Kirsten Clahr begeistert. Daher berichtet sie hier von spannenden Tauchgängen und ihrer geplanten Reise zum Sardine Run im nächsten Jahr..... Für diejenigen, die im Sommer noch einige tolle Reiseangebote suchen, haben wir selbstverständlich auch ein paar Vorschläge.
Einen schönen sonnigen Sommer wünschen alle extratour Mitarbeiter: Kirsten Clahr, Antonia Gronert, Stefanie Koch, Lea Rix, Desirée Friedrich, Christian Ziegenfuß und Monika Beushausen

Programmerweiterung Oman:
im Süden des Sultanats bietet die Region um Salalah jungfräuliche Tauchgebiete. Die Gegend, die in unseren Sommermonaten viel Regen erhält, ist der Obst- und Gemüsegarten des Oman. Wenn die extra divers Tauchbasis im Marriot Beach Resort in Mirbat im Oktober wieder ihre Pforten öffnet, können Taucher die extrem fischreiche Region erkunden. Und erleben sicherlich einige Überraschungen: denn neben tollen Korallenriffen gibt es dann sogar Kelpwälder zu bestaunen!

» Details

Winterpreise:
Für die meisten Ziele haben wir bereits unsere Winterpreise von November 2010 bis April 2011 veröffentlicht. Auch haben viele Fluggesellschaften, wie Singapore Airlines, Malaysia Airlines, Condor oder TuiFly schon ihre Preise bekannt gegeben. Planen und buchen Sie jetzt, dem Winter zu entfliehen!

Herbstferien in Saudi Arabien:
Es gibt noch 8 freie Plätze auf unserer Tauchsafari an Bord der Dream Master in Saudi Arabien.
Erleben Sie vom 08.10. - 15.10.10 die unberührten Riffe an den Farasan Banks tief im Süden des Roten Meeres!

» Details

Sardine Run Südafrika 2011:
Sind Sie bereit für das Erlebnis Ihres Lebens? Eines der spektakluärsten Naturerlebnisse, das die Tierwelt uns Tauchern zu bieten hat, findet jedes Jahr in unseren Sommermonaten in einer der atemberaubendsten Landschaft Südafrikas an der Wild Coast statt.
Wale, Haie, Delfine, Seevögel und Millionen von Sardinen!!! Extratour Mitarbeiterin Kirsten Clahr begleitet im Juni 2011 dieses großartige Ereignis. Nur noch wenige Plätze sind verfügbar!

» Details
Sommerspecial Ägypten:
Buddy Special unserer beliebten Schiffe Thunderbird/Firebird
Bei Buchung von 2 Personen erhält die 2. Person 20% Ermässigung auf den Safaripreis
Sie können bis zu Euro 158,- sparen.

Gilt für Safaris im Zeitraum: 03.06. - 26.08.2010

» Details

Sommerspecial Philippinen:
Genießen Sie traumhafte Ferien auf der Insel Negros im Amontillado Beach Resort.
2 Wochen inkl. Flüge und Tauchen gibt es bereits
ab EUR 1.515,-
im Zeitraum 01.06. - 01.07.10 und 09.08. - 31.08.10

» Details
Südafrika - Haiwoche mit Scuba Addicts
von Kirsten Clahr

Wer nach Südafrika zum Tauchen fährt, hat vor allem eins im Sinn: Haie beobachten. Und genau das ist auch das Ziel meiner Reise an den südlichen Zipfel des afrikanischen Kontinents. Die Chancen stehen gut, denn die Gewässer südlich von Durban gelten als hochgradig haiverseucht. Ich tauche mit Scuba Addicts. Die Besitzer Shona und Craig beschäftigen sich seit vielen Jahren mit Haien und haben sich auf´s Haitauchen spezialisiert. Das geht sogar soweit, dass sie eine Garantie geben: wer während der Haiwoche keinen Hai zu Gesicht bekommt, muss am Ende auch sein Tauchpaket nicht bezahlen. Ich bin sehr gespannt, was uns erwartet.
Das Konzept von Scuba Addicts sieht vor, dass die kleine Gruppe (aus max. 8 Tauchern) wie bei einer Safari eine Woche lang zusammen bleibt. Daher gibt es feste An- und Abreisetage.Der Vorteil liegt auf der Hand: die Qualität der Tauchgänge leidet nicht durch eventuelle Checktauchgänge von Neuankömmlingen. Craig kann sich so ganz auf die Gruppe konzentrieren und alle langsam an das Tauchen mit Haien heranführen. Denn die südafrikanischen Haie haben keinerlei Berührungsängste, wie wir gleich am ersten Abend erfahren. „Unser Geschäft sind die Haie“, erklärt uns Craig. „Wir lieben diese großartigen Tiere und möchten unseren Gästen so viele verschiedene Haie wie nur möglich präsentieren.“ Für diese Woche hat er sich vorgenommen, uns 5 verschiedene Haiarten zu zeigen. Ich habe nichts dagegen.
Scuba Addicts hat eine eigene Lodge außerhalb des Ortes Umkomaas mit nur 8 Gästezimmern und angeschlossener Tauchbasis. Von allen Zimmern blickt man auf den rauen Indischen Ozean, im Garten ist sogar ein kleiner Pool vorhanden.
Die Tauchbedingungen am Riffkomplex von Aliwal Shoal sind oftmals schwierig. Zunächst wird am frühen Morgen die Ausrüstung auf das 8 Meter Schlauchboot verladen, dann geht es hinunter zur Mündung des Umkomaas River. Hier wird das Boot ins Wasser gelassen und dann folgt ein ziemlich spektakulärer Ritt durch die Brandungswellen hinaus auf´s Meer. Die Tauchplätze liegen in einer Tiefe von 15 – 35 Metern, häufig gibt es starke Strömungen und auch die Sicht kann manchmal durchaus mäßig sein. Kein Anfängertauchen!
Belohnt wird man mit wirklich nahen Haibegegnungen, und zwar von großen Burschen (Weißspitzenriffhaie werden hier nicht als Haie gezählt). Wie sehen in der Woche zunächst die finster dreinblickenden Sandtigerhaie (in Südafrika Raggies genannt), Gitarrenhaie und einige Schwarzspitzenhochseehaie. Schildkröten, Adlerrochen, 15 Federschwanzrochen bei der Paarung, 1 Marlin und Leopardenrochen bieten eine gelungene Abwechslung zu den Haibegegnungen.
Doch wir erwarten noch einen Höhepunkt: den Tigerhaitauchgang! Hierfür müssen die Bedingungen stimmen, die wichtigste Voraussetzung ist: die Sicht muss mindestens 8 Meter betragen.
Wir haben großes Glück: am vorgesehenen Tag stimmt einfach alles: die Sonne scheint, das Meer ist ruhig und die Sicht beträgt ca. 18 Meter! Nun müssen sich nur noch die Haie zeigen. Während Craig eine Duftspur aus Fischöl legt, bekommen wir unsere Anweisungen für diesen speziellen Tauchgang: senkrecht im Wasser stehen, gut austariert sein, nicht von den Haien wegschwimmen, sich ruhig verhalten und hektische Bewegungen vermeiden und vor allem, sich nicht von der Gruppe entfernen. Neben dem Boot tauchen immer mehr Haie auf,dann erscheint sogar schon ein Tigerhai.
Es ist erstaunlich still an Bord. Denn nun heißt es: abtauchen, wir springen mitten in die Haie! Inzwischen dürften es 40 Schwarzspitzenhochseehaie sein. Wahnsinn. Sie kommen extrem nah. Ich befolge den Tipp von Craig und schau ihnen direkt in die Augen, wenn mir der Abstand zwischen Hai und mir zu gering wird. Und es funktioniert – sie drehen sofort ab. 3 Tigerhaie lassen sich blicken. Sie bewegen sich langsamer, beeindrucken mich aber sehr durch ihre Größe. Dann taucht auch noch ein Düsterer Hai auf wie uns Craig durch Zeichen zu verstehen gibt.
Nach einer Stunde unter Haien tauchen wir auf und klettern ins Boot. Die Begeisterung ist riesig, alle reden nun durcheinander. Craig ist zufrieden: er hat sein Ziel erreicht und uns 5 verschiedene Haiarten zeigen können.

Nach dieser spannenden Woche unter Wasser werde ich anschließend Südafrika über Wasser erkunden. Denn das Land hat so viele weitere Attraktionen, dass es zu schade wäre, sie zu verpassen. Im nächsten Monat berichte ich daher über meine Begegnungen mit dem Weißen Hai, die Mutterstadt Kapstadt und meine Wohnerlebnisse als Höhlenmensch im Kagga Kamma Naturreservat!

Sollten Sie unseren Newsletter nicht wünschen, können Sie ihn » hier abbestellen.

Extratour Tauch- & Kulturreisen GmbH, Nikolaistraße 30, 37073 Göttingen, Telefon: 0551-42664, Fax: 0551-44077, e-Mail: info@extratour-tauchreisen.de