extratour news Dezember 09 ... Wunderwelten der Meere
Liebe TaucherInnen,

wir wünschen allen unseren Kunden eine schöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und selbstverständlich einen guten Start ins Jahr 2010.
 
Ihr extratour Team aus Göttingen
Kirsten Clahr, Antonia Gronert, Stefanie Koch, Lea Rix, Desirée Friedrich, Christian Ziegenfuß und Monika Beushausen

Katalog 2010: Wir freuen uns, dass unser neuer Katalog Wunderwelten der Meere 2010 fertig gestellt ist. Wer ihn noch nicht per Post zugeschickt bekommen hat, kann ihn gern bei uns kostenlos anfordern.


Selbstverständlich haben wir wieder einige tolle Naturparadiese für Taucher ins Programm genommen, die wir im neuen Katalog vorstellen: Oman, Jordanien, das Alor Archipel in Indonesien, Kuba, Mosambik und Fiji.

» Details

Boot Messe 2010: Im Januar ist es wieder soweit! Vom 23.01. - 31.01.10 findet in Düsseldorf die alljährliche Boot Messe statt. Wir freuen uns, dass wir mit dem extratour Team wie immer in Halle 3, Stand E 74 vertreten sind.  Partner aus aller Welt werden auf dem extratour Stand vertreten sein: Hanne Davi vom Gangga Island Resort in Indonesien, Simona Motti vom Walea Dive Resort auf den Togian Inseln in Indonesien sowie die beiden Unterwasserfotografen Claudia Pellarini-Joubert und Leon Joubert mit Max Ammer vom Sorido Bay und Kri Eco Resort in der Gegend von Raja Ampat in West Papua/Indonesien. Kommen Sie doch in Düsseldorf vorbei. Wir freuen uns, alte und neue Bekannte sowie Kunden zu treffen, mit Ihnen neue Reisen zu planen, Erfahrungen auszutauschen und viele Informationen weiter zu geben.

Jordanien bietet neben dem Tauchen viele landschaftliche und kulturelle Höhepunkte. Wir haben eine spannende Rundreise ausgearbeitet, die in der dynamischen Metropole Amman startet. Erleben Sie den Mount Nebo, die antiken Mosaiken in Madaba, das Tote Meer, die grandiose Kulisse der Felsenstadt Petra und die spektakulären Farbvariationen im Wadi Rum.

» Details
Neuzugang bei extratour: Seit November unterstützt unser neuer Auszubildender Christian Ziegenfuß alle Buchungen rund um Ägypten. Da er bereits 9 Monate im Ausland (unter anderem in Australien, Fiji, Thailand, Hongkong, Laos und Kambodscha) Erfahrungen gesammelt hat, passt er ausgezeichnet in unser Team. Er ist schon begeisterter Schnorchler und da er auch schon einige Probetauchgänge hinter sich hat, kann er es nun kaum erwarten, seinen offiziellen OWD in Ägypten abzulegen.

Auf den Spuren Lawrence´s von Arabien - Reisebericht Jordanien von Kirsten Clahr  
Beim Sonnenuntergang im Wadi Rum wird mir sofort klar, warum diese Wüste in Jordanien auf Lawrence von Arabien eine so große Faszination ausübte. Die untergehende Sonne taucht die bizarren Felsformationen in ein sagenhaftes Licht. Die Farben des Sandes reichen von Weiß über Beige und Gelb bis zu einem kräftigen Rot. Majestätisch leuchten die Berge in den warmen Rottönen und werfen ihre langen Schatten auf die weiten Sandflächen. Die surrealen Formen lassen viel Raum für Phantasie…. Und wenn dann noch ein Beduine auf seinem Dromedar vorbei reitet, ist die Wüstenidylle perfekt.

Eigentlich war ich zum Tauchen ins haschemitische Königreich gereist. Doch das Land bietet neben dem Tauchen zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die nah beieinander liegen. Es wäre schade, sie zu verpassen.Die wohl bekannteste Attraktion ist der archäologische Komplex von Petra. Die Ruinen der Nabatäer aus dem 3. Jdh. vor Christus musste ich mir daher selbstverständlich anschauen. Auf meinem Weg von Amman nach Aqaba habe ich deshalb einen Stop an diesem außergewöhnlichen Ort eingelegt. Die 3 Stunden, die ich in Petra verbracht habe, reichen bei Weitem nicht aus, geben aber für den Anfang einen ausgezeichneten Eindruck.
Die Tour beginnt für mich am Besucherzentrum auf dem Rücken eines Pferdes. Der kurze Ritt hinunter in die Schlucht hätte sicherlich selbst „Indiana Jones“ alle Ehre gemacht. Die Nabatäer, die ursprünglich Nomaden von der Arabischen Halbinsel waren, wurden in Petra letztendlich sesshaft und haben ein Königreich mit einem mächtigen Handelsimperium aufgebaut.
Das Einzigartige an diesem Ort sind nicht allein die kunstvoll in die Felsen geschlagenen Gebäude und Gräber, sondern auch die großartige Landschaft mit ihren tiefen und engen Schluchten und die Farbtöne der Gesteine. Die spektakuläre Szenerie versetzt mich in Begeisterung.
Nach all den kulturellen Eindrücken genieße ich den Komfort des Radisson Blu Hotels in der Tala Bay bei Aqaba. 4 Swimmingpools, ein ausgezeichneter Service, gutes Essen und die Lage direkt am eigenen Strand machen es zu einem erstklassigen Domizil. Die Extra Divers Tauchbasis liegt direkt am Strand. Bequem kann man hier am Hausriff abtauchen. Was ich hier zu sehen bekomme, hatte ich nicht erwartet: Sandaale und Schnepfenmesser gleich zu Beginn in der Seegraswiese; 2 Anglerfische, Nacktschnecken, verschiedene Muränen und jede Menge unterschiedlicher Garnelen. Es gibt einen kleinen Canyon mit hübschem Korallenbewuchs. Unter dem Steg finden sich weitere Überraschungen: ein Flügelrossfisch und ein Teufelsfisch. Nicht schlecht!
Das Highlight in Aqaba ist das Wrack der Cedar Pride, das ebenfalls vom Strand aus erreicht wird. Die Fahrt mit dem Extra Divers Minibus dauert nur 5 Minuten. Das Schiff wurde in einem Marineschutzgebiet noch von König Hussein versenkt, der selbst begeisterter Taucher war. Inzwischen ist das 81 m lange Schiff toll bewachsen. Es liegt an einem flach abfallenden Riff zwischen 10 – 26 m. Besonders der Mast ist toll mit Weichkorallen überwuchert. Hier formieren sich manchmal Füssilierschwärme. Ich kann sogar einige große Makrelen bei der Jagd beobachten. Außerdem treiben sich 3 stattliche Napoleons am Rumpf herum. Im Wrack können wir in einer Luftkammer auftauchen, doch einatmen sollte man die verbrauchte Luft besser nicht. Guide Ahmad Sari ist zu meiner großen Freude Makrofan. So machen wir uns gemeinsam auf die Suche nach kleinen Lebewesen und finden eine Weichkorallenkauri, Langnasenbüschelbarsche in schwarzen Korallen und eine Spinnenkrabbe. Beim Austauchen am Riff begegnen wir noch einem gut getarnten Steinfisch und finden einen Baby Rotfeuerfisch.
Ich bin leider nur wenige Tage in Jordanien und so bleibt mir nicht genügend Zeit, um die anderen spektakulären Orte zu besichtigen. Beim nächsten Besuch stehen dann wohl noch die Wüstenschlösser aus der Zeit der Umaiyaden, die Kreuzritterburgen, das Tote Meer, der Mount Nebo und die Hinterlassenschaften aus der Römerzeit auf dem Programm. Jordanien ein großartiges Ziel für eine 7 – 10 Tage Kombinationsreise aus Erholung, Tauchen, Kultur und beeindruckenden Landschaften auf den Spuren Lawrence´s von Arabien.
Trauminseln Malediven - 2 Wochen Tauchsafari im Juni an Bord der Hammerhead II

Eine zweiwöchige Tauchsafari durch die Inselwelt der Malediven gibt es zu besonders attraktivem Preis im Juni 2010: 2  Wochen inkl. Flügen mit der Qatar Airways gibt es schon ab EUR 1.610,-
zzgl. Flugsteuern/Kerosin

Das Angebot gilt nur bei Buchung bis spätestens 31.12.09
» Details

Bali - Insel der Götter

1 Woche im Alam Batu Beach Resort im ruhigen Nordosten Balis bieten wir mit Qatar Airways im Mai und Juni 2010 für nur EUR 849,- zzgl. Flugsteuern/Kerosin an.

Das Angebot gilt nur bei Buchung bis spätestens 31.12.09

» Details

Kuba - Hotelschiff Tortuga

1 Woche in Kuba
mit Seidenhaien, karibische Riffhaien oder und riesigen Barschen? Diese gibt es kurzfristig an Bord der Tortuga von 11.12. - 18.12.2009 (Ankunft 19.12.09) ab EUR 1.369,-
zzgl. Flugsteuern/ Kerosin (ca. EUR 303,- )

Der Reisepreis ist nur gültig bei Buchung von 2 Personen.

» Details

Sollten Sie unseren Newsletter nicht wünschen, können Sie ihn » hier abbestellen.

Extratour Tauch- & Kulturreisen GmbH, Nikolaistraße 30, 37073 Göttingen, Telefon: 0551-42664, Fax: 0551-44077, e-Mail: info@extratour-tauchreisen.de