Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Tauchen Mosambik Tauchen Karibik Tauchen Südafrika Tauchen Malaysia Tauchen Palau und Yap
Tauchen Oman Tauchen Ägypten Tauchen Saudi Arabien Tauchen Indonesien Tauchen Philippinen Tauchen Galapagos Tauchen Papua Neuguinea
Tauchen Oman Tauchen Ägypten Tauchen Saudi Arabien Tauchen Indonesien Tauchen Philippinen Tauchen Galapagos Tauchen Papua Neuguinea
Tauchreisen Oman Tauchreisen Ägypten Tauchreisen Saudi Arabien Tauchreisen Indonesien Tauchreisen Philippinen Tauchreisen Galapagos Tauchreisen Papua Neuguinea
Tauchen Mosambik Tauchen Karibik Tauchen Südafrika Tauchen Malaysia Tauchen Palau und Yap
» Fragen & Antworten

Hier haben wir die häufigsten Fragen & Antworten zusammengestellt:

Anreise

Ist ein Vorabend-Check-Inn möglich?

Kann ich eine Sitzplatzreservierung machen und was kostet das?

Kann ich Rail & Fly buchen und wenn was kostet das?

Kann ich Zubringerflüge hinzubuchen und was kosten diese?

Wann muss ich spätestens am Flughafen sein?

Was muss bei der Beförderung von Tauchlampen beachtet werden?

Wieviel Tauchgepäck kann ich mitnehmen?

Buchung

Ist eine Namensänderung möglich?

Ist eine Umbuchung möglich?

Kann ich meine Rechnung mit Kreditkarte zahlen?

Sind die Kundengelder abgesichert?

Sind meine Flüge zum Meilen sammeln geeignet?

Wann erhalte ich die Reiseunterlagen?

Wann sind Anzahlung und Restzahlung fällig?

Wie kommt eine Buchung zustande?

Wieso werden bei Linienflügen die Flugsteuern extra ausgewiesen?

Extra Divers Membercard

Gilt die Membercard auch bei Buchung bei extratour?

Gruppenreisen

Ab wieviel Personen ist man eine Gruppe?

Gibt es Gruppenrabatte?

Reiseversicherung

Bis wann kann ich eine Reiseversicherung buchen?

Wann zahlt meine Reiserücktrittskostenversicherung?

Antwort:
Die Reiserücktrittskostenversicherung erstattet die vertraglich geschuldeten Stornokosten, sofern:

a) die versicherte Person oder eine Risikoperson von einem der nachstehenden versicherten Ereignisse betroffen wird,

b) bei Buchung der versicherten Reise mit Eintritt dieses Ereignisses nicht zu rechnen war,

c) die Stornierung aufgrund dieses Ereignisses erfolgte und

d) der versicherten Person die planmäßige Durchführung der Reise deshalb nicht zumutbar ist.

2. Versicherte Ereignisse sind

a) Tod;

b) schwere Unfallverletzung;

c) unerwartete schwere Erkrankung;

d) Schwangerschaft;

e) Impfunverträglichkeit;

f) Bruch von Prothesen und Lockerung von implantierten Gelenken;

g) Schaden am Eigentum durch Feuer, Explosion, Sturm, Hagel, Blitzschlag, Hochwasser, Überschwemmung, Lawinen, Vulkanausbruch, Erdbeben, Erdrutsch oder Straftat eines Dritten, sofern der Schaden erheblich oder die Anwesenheit der versicherten Person zur Schadensfeststellung erforderlich ist;

h) Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung des Arbeitsplatzes durch den Arbeitgeber;

i) Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, sofern diese Person bei der Reisebuchung arbeitslos gemeldet war;

j) Schulprüfungen, die abgelegt werden müssen, um eine Versetzung in die nächsthöhere Klasse oder den Schulabschluss zu erreichen (sog. Nachprüfung), sofern der Termin für die Schulprüfung unerwartet in die versicherte Reisezeit fällt oder innerhalb von 14 Tagen nach planmäßigem Reiseende stattfinden soll.

3. Risikopersonen sind

a) die Angehörigen der versicherten Person;

b) Betreuungspersonen;

c) die Mitreisenden sowie deren Angehörige und Betreuungspersonen, sofern nicht mehr als vier Personen und ggf. zwei weitere mitreisende minderjährige Kinder die Reise gemeinsam gebucht haben. Mitreisende Angehörige gelten immer als Risikopersonen.

Obliegenheiten nach Eintritt des Versicherungsfalles

1. Um eine Leistung zu erhalten, ist die versicherte Person verpflichtet, nach Eintritt des versicherten Rücktrittsgrundes die Reise unverzüglich zu stornieren, um die Stornokosten möglichst niedrig zu halten.

2. Die versicherte Person hat folgende Unterlagen bei der Versicherung einzureichen:

a) Versicherungsnachweis, Buchungsunterlagen sowie ggf. eine Stornokosten- Rechnung und eine Rechnung über Vermittlungsentgelte einschließlich des Zahlungsnachweises;

b) bei schwerer Unfallverletzung, unerwarteter schwerer Erkrankung, Schwangerschaft, Impfunverträglichkeit sowie Bruch von Prothesen und Lockerung von implantierten Gelenken ein ärztliches Attest, bei psychischer Erkrankung ein Attest eines Facharztes für Psychiatrie;

c) bei Tod eine Sterbeurkunde;

d) bei Schaden am Eigentum geeignete Nachweise (z. B. Polizeiprotokoll);

e) bei Verlust des Arbeitsplatzes das Kündigungsschreiben des Arbeitgebers;

f) bei Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses den Aufhebungsbescheid der Agentur für Arbeit und eine Kopie des neuen Arbeitsvertrages als Nachweis für das neue Arbeitsverhältnis;

g) bei einer Nachprüfung eine Bestätigung der Schule;

h) im Falle der Stornierung einer Ferienwohnung, eines Mietwagens, eines Wohnmobils oder Wohnwagens sowie bei Bootscharter eine Bestätigung des Vermieters über die Nichtweitervermietbarkeit des Objekts.

3. Die versicherte Person ist zum Nachweis des versicherten Ereignisses auf Verlangen der Versicherung außerdem verpflichtet,

a) eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung sowie ggf. ein fachärztliches Attest einzureichen;

b) der Versicherung das Recht einzuräumen, die Frage der Reiseunfähigkeit infolge einer schweren Unfallverletzung oder einer unerwarteten schweren Erkrankung durch ein fachärztliches Gutachten überprüfen zu lassen;

c) sich durch einen von der Versicherung beauftragten Vertrauensarzt untersuchen zu lassen.

4. Wird eine dieser Obliegenheiten vorsätzlich verletzt, ist die Versicherung von der Verpflichtung zur Leistung frei. Bei grob fahrlässiger Verletzung der Obliegenheit ist die Versicherung berechtigt, ihre Leistung in dem Verhältnis zu kürzen, das der Schwere des Verschuldens der versicherten Person entspricht. Die Versicherung bleibt insoweit zur Leistung verpflichtet, als die Verletzung keinen Einfluss auf die Feststellung oder den Umfang der Leistungsverpflichtung der Versicherung gehabt hat, es sei denn, dass die versicherte Person arglistig gehandelt hat.

Sollten Sie Ihre Reise stornieren müssen setzen Sie sich bitte umgehend mit uns in Verbindung. Von uns erhalten Sie dann alle weiteren notwendigen Papiere.

Stand: Januar 2009. Änderungen vorbehalten.

Welche Versicherungsleistungen kann ich buchen?

Stornierung einer Reise

Kann ich nicht abgetauchte Tauchvoucher rückerstatten lassen?

Was mache ich wenn ich meine Reise stornieren muss?

Wie hoch sind die Stornokosten?

Tauchen

Brauche ich eine Tauchtauglichkeitsbescheinigung und wie alt darf diese sein?

Welche Ausrüstung brauche ich für eine Tauchsafari?

Welchen Tauchanzug benötige ich für meine Tauchreise?

extratour-Newsletter

 

Angebot des Monats

Ägypten

Three Corners Equinox Beach Resort****

Kurzfrist Mega Special im Januar: 1 Woche inkl. Flüge und All Inclusive schon ab EUR 369,-

 

extratour

Tauchreisen, Individualreisen und Kulturreisen weltweit
Nikolaistraße 30
37073 Göttingen

Telefon: +49-551-42664
Fax: +49-551-44077
e-Mail: info@extratour-tauchreisen.de


Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 09:00 – 18:00 Uhr
Samstag: 10:00 – 12:00 Uhr


Facebook Button