extratour News FEB 2020 ... Wunderwelten der Meere
Hallo Liebe TaucherInnen,
turbulent sind wir im Januar ins neue Jahr gestartet und waren so sehr mit Messevorbereitungen beschäftigt, dass wir nicht einmal die Zeit für einen Newsletter gefunden haben. Nun blicken wir auf das kommende Taucherjahr, freuen uns, dass die neue Messe Interdive in Frankfurt erfolgreich Premiere gefeiert hat und stellen hier einige Sondertouren vor. Kirsten Clahr hat sich im Dezember im kleinen afrikanischen Land São Tomé umgesehen. Lesen Sie in ihrem Reisebericht, wie schön es dort ist...
Ein Gruß aus Göttingen vom Extratour Team
Kirsten Clahr, Stefanie Hartdegen, Jakub Krajnik, Katharina Hoffmann, Antonia Dietrich und Monika Beushausen
Extratour auf der Interdive in Frankfurt
Vom 15.01. - 19.01.2020 hat die Premiere der Interdive Messe in Frankfurt statt gefunden. Wir waren sehr gespannt und müssen sagen, dass wir eine tolle Messe erlebt haben. Mit unseren Partnern aus Indonesien, Kap Verde, São Tomé, Curaçao und von den Philippinen konnten wir unsere vielen unterschiedlichen Ziele perfekt präsentieren und beraten. Stamm- und Neukunden haben sich mit uns über die entspannte Atmosphäre und die sehr intensiven Gespräche und umfangreichen Infos gefreut. Unser Dank geht an alle, die dazu beigetragen haben!
Messespecials noch buchbar!
Sie haben Ihren Urlaub 2020 noch nicht gebucht? Dann schauen Sie doch mal in unsere Messespecials. Viele Sonderpreise sind noch bis Ende Februar buchbar. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Reise auf die Kapverden, in die Karibik oder auf einer der unzähligen Paradiesinseln in Indonesien? Wir erstellen gern ein komplettes Angebot!
» Details
Azoren - Baitballs, Haie, Mobulas!
Bei dieser Sonderreise mit dem Fotografen Michael Vogelsang legen wir den Fokus auf Tauchgänge oder Schnorcheln im Blauwasser. Wir tauchen auf Faial mit Norberto Diver. Hierzu haben wir an 3 Tagen vor, nach Blauhaien oder Baitballs Ausschau zu halten. Selbstverständlich ist auch ein Tauchtag an der legendären Princessa Alice Banks mit Mobula Rochen geplant! Wir haben noch 4 Plätze verfügbar!!!
Reisepreis pro Person ab EUR 1.560,- plus Flug
Termin 11.09. - 18.09.2020
» Details
Indonesien Nordsulawesi: Foto-Bio-Spezial-Tour mit Barney Seier
12 Nächte Kombitour Bastianos Lembeh + Bangka + Bunaken
jeweils ab/bis Manado von Montag bis Samstag zu unten genannten Terminen!
Reisepreis pro Person EUR 2.222,- zzgl. Flug
Bei Buchung bis 31.03.20 gibt es 10% Rabatt auf den oben genannten Preis!! Leistungen: Transfers ab/bis Manado, 4 Nächte im Doppelzimmer Bastianos Lembeh Resort, 4 Nächte im Doppelzimmer Bastians Bangka Resort, 4 Nächte im Doppelzimmer Bastianos Bunaken Resort, Vollpension, 25 Tauchgänge (Luft o. Nitrox)
Termine: 09.03. - 21.03.20, 11.05. - 23.05.20, 08.06. - 20.06.20, 29.06. - 11.07.20, 20.07. - 01.08.20, 10.08. - 22.08.20, 31.08. - 12.09.20. 21.09. - 03.10.20, 12.10. - 24.10.20, 02.11. - 14.11.20, 23.11. - 05.12.20
» Details
Ägypten - ab in die Sonne im Februar
Gönnen Sie sich eine Woche Sonne und Tauchen im beliebten Three Corners Equinox Hotel:
1 Woche pro Person schon ab EUR 430,- z.B. 27.02. - 05.03.20
inkl. Flüge mit Holiday Europe operated by Onur Air Frankfurt - Marsa Alam und zurück, 20 kg Freigepäck (30 kg Tauchgepäck kostet EUR 70,-), Transfer vor Ort, 7 Nächte Doppelzimmer, All Inklusive
5 Tauchtage (je 2 Tauchgänge) mit Extra Divers EUR 295,-
» Details
São Tomé - Tauchen auf der Äquatorlinie Dezember 2019 von Kirsten Clahr/Fotos © Beo Brockhausen
Tropischer Regenwald, einsame Traumstrände, touristisches Neuland, unentdeckte Tauchplätze, pures Afrika... - als ich vor mehr als 10 Jahren zu ersten Mal von São Tomé hörte, waren meine Abenteuerlust sowie mein Forscherdrang gleich geweckt. Und doch hat es dann noch einige Jahre gedauert, bis ich im Dezember 2019 endlich den Fuß auf den kleinen Inselarchipel direkt auf dem Äquator im atlantischen Ozean setzen konnte.
São Tomé & Príncipe ist mit nur 1001 Quadratkilometern das zweitkleinste Land Afrikas und befindet sich ca. 250 Kilometer von der westafrikanische Küste Gabuns entfernt. Noch vor hundert Jahren waren São Tomé und Príncipe als die Schokoladeninseln bekannt. Unter portugiesischer Kolonialherrschaft wurde der beste Kakao unseres Planeten auf großen Plantagen - den Rocas - angebaut und in die ganze Welt geliefert. Seit der Unabhängigkeit im Jahr 1975 zerfallen die einst prächtigen Anwesen immer mehr.
Meine erste Station ist das Pestana Ocean Resort direkt in der Hauptstadt São Tomé. Hier hat sich unser Partner Dive Tribe, mit dem wir bereits auf Kap Verde zusammen arbeiten, mit einer Tauchbasis nieder gelassen. Die ersten Tage nutze ich zur Erkundung bunter Märkte, alter Kolonialbauten, zum Besuch des Nationalmuseums im alten portugiesischen Fort sowie um verschiedene Hotels zu begutachten.
Und selbstverständlich werden auch die Tauchplätze mit Dive Tribe erkundet. Die Spots im Norden rund um die Hauptstadt sind besonders für Wrackfans ein MUSS. Die gesunkenen Schiffe liegen in angenehmen Tauchtiefen zwischen 8 und max. 30 Metern und sind Zufluchtsort für zahlreiche Fischschwärme, aber auch für Rochen, Barrakudas oder manchmal Ammenhaie.
Basisleiter Pedro hat aber noch andere Highlights parat. Um die Felsinsel Santana gibt es beeindruckende Basaltsäulen sowie kleine Höhlen und einen langen Tunnel. Wer eine Lampe dabei hat, erkennt an den Wänden bunte Schwämme und Kelchkorallen. Der Tunnelausgang wirkt wie die Kuppel eines Doms.
Das zweite Ziel meiner Reise ist die kleine Insel Ilhéu das Rolas, die im Süden vorgelagert ist. Auf diesem paradiesischen Eiland ist ein weiterer Standort von Dive Tribe im einzigen Hotel, dem Pestana Equador Resort. In der weitläufigen Hotelanlage befindet sich der der größte Salzwasserpool im westlichen Afrika.
Die Insel kann man in 2-3 Stunden zu Fuß erkunden. Auf einem kleinen Hügel befindet sich das Äquatordenkmal. Hier kann man den einen Fuß auf die Nord- und den anderen auf die Südhalbkugel setzen. Im nahen Dorf leben die Menschen in recht ärmlichen Verhältnissen. Sie freuen sich, wenn man am Bretterkiosk ein Getränk kauft oder mal eine Holzschnitzarbeit erwirbt.
Charakteristisch für die Tauchplätze rund um Rolas sind zahlreiche Tunnel, Höhlen und Torbögen. Sonnenstrahlen dringen durch Öffnungen im Riffdach und zaubern schöne Lichtspiele. Besonders toll sind die vielen Soldatenfischschwärme und Schnapper, die sich in den Höhlen verstecken.
Ab und zu begegnen mir aber auch Schildkröten und Rochen. Die beiden Guides Apolo und Nelson zeigen mir mit Freude ihre Unterwasserwelt und finden auch kleine Kostbarkeiten wir Nacktschnecken, unzählige Muränen, Oktopoden, Spinnenkrabben und sogar Seepferdchen!
Nach einer Woche auf der traumhaften Insel Rolas mit ihren wunderschönen Stränden geht es für mich wieder zurück in die Hauptstadt. Dies ist der beste Ausgangspunkt für Ausflüge in die koloniale Vergangenheit São Tomés. Ich besuche einige der zerfallenen Rocas, die zu ihrer Blütezeit richtige Städte mit Schulen, Kirchen, Krankenhäuser, Arbeiterunterkünften, Schienennetzen und herrschaftlichen Häusern waren.
Die meisten von ihnen sind heute ein maroder Anblick. Einige wurden restauriert und man versucht in Kooperativen, sie zu neuem Glanz zu erwecken.
Die üppige Natur mit Regenwald, Flüssen, Wasserfällen, herrlich einsamen Traumstränden sowie die einfachen Dörfer und bunten Märkte bieten eine Menge Abwechslung. Hier erlebt man noch das pure Afrika ohne große Touristenströme.
Und wer kann schon von sich behaupten, den Äquator unter Wasser beim Tauchen überquert zu haben???

Sollten Sie unseren Newsletter nicht wünschen, können Sie ihn » hier abbestellen.

Extratour Tauch- & Kulturreisen GmbH, Nikolaistraße 30, 37073 Göttingen, Telefon: 0551-42664, Fax: 0551-44077, e-Mail: info@extratour-tauchreisen.de